Jennifer Lopez: Hohn und Spott für ihren Auftritt bei der WM-Eröffnungsfeier

WM Eröffnungsfeier in Brasilien: Jennifer Lopez erntet nur Hohn und Spott
Die Fans sind von Jennifer Lopez gar nicht begeistert © AKM-GSI / Splash News

Jennifer Lopez löst einen Shitstorm im Netz aus

Nach dem großen Wirrwarr um ihren Auftritt hat Jennifer Lopez doch noch bei der Eröffnung der WM 2014 gesungen. Zusammen mit Pitbull und der brasilianischen Sängerin Claudia Leitte performte sie den offiziellen WM-Song ‚We are one‘. Doch statt Lob gab es nur Hohn und Spott für diesen Auftritt. Der Ton war schlecht und auch das Playback-Singen hat J.Lo nicht besonders gut hinbekommen.

- Anzeige -

Das an sich wäre eigentlich schon genug. Doch auch ein Video, das Jennifer hinter den Kulissen der WM gedreht hat und via Facebook ins Netz stellte, wird zur Lachnummer. Eine private und unprofessionelle Aufnahme zeigt sie in ihrem WM-Outfit. Die 44-Jährige versucht ihre Hüften lasziv im Takt zu schwingen. Das gelingt ihr allerdings mitnichten und sieht vielmehr hölzern und steif aus.

Den Fans gefällt das ganz und gar nicht. „Ich liebe dich wirklich J.Lo, aber ich hätte lieber Shakira gesehen“ oder „Shakiras Song ist der wahre WM-Hit“ waren noch die nettesten Kommentare.

Umso peinlicher für Jennifer Lopez. Denn auf den Moment der WM-Eröffnungsfeier hatte die ganze Welt gewartet: Im Stadion von Sao Paulo wurde das Event mit einer akrobatisch ausgefeilten Show eröffnet. Der Gastgeber Brasilien zeigte sich von seiner buntesten und fröhlichsten Seite und zumindest im Stadion schein die Stimmung auch beim Auftritt von Jennifer Lopez gut zu sein.

Immerhin: Auch Pitbull bekam sein Fett weg: Seine enge weiße 7/8-Hose, die zu allem Überfluss auch noch hochgekrempelt war, avancierte schnell zum Top-Gesprächsthema auf Twitter. "Was für ein Spiel! Ich bekomme Pitbulls Hosen noch immer nicht aus meinem Kopf. Twitter explodiert vor Kommentaren," schrieb etwa Tash McFash nach dem Anpfiff des Spiels Brasilien gegen Kroatien.

Bildquelle: Splash

— ANZEIGE —