Jennifer Lopez hat die Nase voll

Jennifer Lopez
Jennifer Lopez © Cover Media

Jennifer Lopez (45) machen die "ganzen alten Klischees über Frauen" krank.

- Anzeige -

Genervt vom Cougar-Label

Die Sängerin ('On the Floor') wurde in der Vergangenheit schon Cougar genannt - in Anspielung auf die Tatsache, das sie mit jüngeren Männern zusammen war.

Ihrer Meinung nach wird es Zeit, diese Bezeichnung endgültig zu verabschieden, weil er für das Ungleichgewicht der Geschlechter steht.

"Diese ganzen alten Klischees über Frauen müssen ausgelöscht werden. Es ist gut jetzt", meinte sie gegenüber dem amerikanischen 'Self'-Magazin. "Wir sind jetzt in einer anderen Position. Wir sind älter und begehrenswert, wir können mit jüngeren Typen zusammen sein und es ist kein großes Tabu mehr. Männer machen das schon seit Jahren und es ist keine große Sache. Hört mit den Klischees über Frauen auf. Wir können jüngere Typen daten ... es ist keine große Sache."

J. Lo verarbeitet ihren Liebeskummer - den ihr sowohl schon jüngere als auch ältere Lebenspartner bescherten - häufig in ihrer Musik. Dass die Öffentlichkeit so regen Anteil an ihrem Liebesleben nimmt, ist für die New Yorkerin nicht immer leicht.

"Wenn du so viel Schmerz verspürst, musst du dich auf irgendeine Art betäuben", gab sie zu, erklärte aber, auch in schweren Zeiten so gut es geht auf sich zu achten. "Die Leute machen unterschiedliche Dinge. Einige gehen aus und feiern und schlafen sich durch die Betten, aber das ist einfach nicht meine Art. Ich suche Trost in jemand anderem. Das nennt man Liebes-Junkie. Wenn ich ehrlich zu mir bin, sage ich, dass ich Angst davor habe, alleine zu sein. Aber das ist dann in dem Moment so und ich handele entsprechend. Aber es hat Jahre gedauert, bis ich an diesem Punkt war. Erst ging es darum, mich selbst zu lieben. Dann ging es darum, mich meinen Ängsten zu stellen", zeigte sich Jennifer Lopez offen.

Cover Media

— ANZEIGE —