Jennifer Lawrence: War alles gelogen?

Jennifer Lawrence: War alles gelogen?
Jennifer Lawrence bei der Met Gala im Mai 2015 © Andrew H. Walker

Jennifer Lawrence (25) fühlt sich von Chris Martin (38) an der Nase herumgeführt. Die beiden Stars waren ungefähr 13 Monate zusammen, trennten sich jedoch im Sommer. Nun soll der Coldplay-Frontmann mit der Schauspielerin Annabelle Wallis (31) zusammen sein. Sie zeigen sich in aller Öffentlichkeit und lassen sich sogar beim Turteln in Paris von Paparazzi ablichten. Ungewöhnlich für Chris, der sonst sehr vorsichtig mit seinem Privatleben umgeht.

- Anzeige -

Verletzt von Chris

"Immer wieder erzählte er Jennifer, dass er und seine Exfrau Gwyneth ihre neuen Beziehungen wegen der Kinder geheim halten wollten", sagte eine Plaudertasche im Interview mit dem britischen Magazin 'Heat'. "Doch jetzt kommen diese Bilder mit Annabelle. Es ist kein Wunder, dass Jen gekränkt ist. Sie machte immer wieder mit ihm Schluss, er überredete sie jedes Mal, es sich anders zu überlegen. Er hat sie an der Nase herumgeführt."

Chris und Gwyneth waren erst kurze Zeit auseinander, als seine Beziehung zu Jennifer Lawrence anfing. Nun hat die Schauspielerin ('Die Tribute von Panem') sich versprochen, so einen Fehler nicht nochmal zu machen.

"Jen hat sich mit ihrer Beziehung zu Chris viel Mühe gegeben", erklärte der Insider weiter. "Knapp drei Monate nach seiner Trennung von Gwyneth kamen die beiden zusammen, sie hat ihn getröstet und dann wurde er auf einmal abweisend. Seine Ausrede war, dass sie nicht genug Zeit füreinander hätten. Stimmt aber nicht, denn sie hat sich seinem Zeitplan völlig angepasst, obwohl sie auch ein volles Programm hatte. Sie weiß jetzt, dass Chris nie eine ernste Beziehung wollte. Es gab Warnsignale, Jennifer erkannte sie nur nicht."

Cover Media

Zwölf Geheimnisse über Jennifer Lawrence
Zwölf Geheimnisse über Jennifer Lawrence Hätten Sie DAS gewusst? 00:01:20
00:00 | 00:01:20
— ANZEIGE —