Jennifer Lawrence: Im Coldplay-Publikum

Jennifer Lawrence
Jennifer Lawrence © Cover Media

Chris Martin (37) sang bei seinem Coldplay-Gig in Los Angeles wohl hauptsächlich für eine: seine neue Freundin Jennifer Lawrence (24, 'Silver Lining'), die im Publikum saß.

- Anzeige -

Echte Rockstar-Freundin

Der Schmuserocker ('Paradise') hat die Beziehung zu der Oscar-Preisträgerin zwar noch nicht offiziell bestätigt und auch Sprecher von Jennifer halten sich bislang zurück, aber dementiert wurden die zahlreichen Gerüchte auch nicht. So soll die Blondine ihren mutmaßlichen Freund im Publikum des Konzerts unterstützt haben. "Gerade, als die Show anfangen sollte, spazierte Jennifer Lawrence Richtung Bühne, begleitet von ein paar Freundinnen und auf der Suche nach ihrem Platz", verriet ein Augenzeuge 'Us Weekly'. "Sie sahen etwas gehetzt aus, so als wollten sie ihre Plätze finden, bevor das Konzert beginnt, also half ihnen ein Mitarbeiter der Konzerthalle."

Die Filmschönheit soll in ihrem dunkelblauen Kleid lässig-schick ausgesehen und im obersten Rang Platz genommen haben. Laut der Publikation habe sich Chris, als er die Bühne betrat, suchend umgesehen und seine Freundin schließlich entdeckt: "Er zeigte hin und sagte: 'Aha! Ich sehe dich!' Dann lächelte er und winkte. Er schaute während der Show immer wieder in diese Richtung und lächelte, zeigte hin und sang für sie."

Um niemanden zu vergessen: Das Star-Aufgebot beim Coldplay-Konzert konnte sich ohnehin sehen lassen, waren doch auch Matt Damon (43, 'Elysium') und Harry Styles (20, 'You & I') im Publikum. Dennoch wird es Chris Martin wahrscheinlich mehr gefreut haben, dass es Jennifer Lawrence - wenn auch auf den letzten Drücker - geschafft hat.

Cover Media

— ANZEIGE —