Jennifer Lawrence: Fernsehen ist meditieren

Jennifer Lawrence
Jennifer Lawrence © Cover Media

Wenn Jennifer Lawrence (23) entspannen will, fährt sie nach Hause nach Kentucky und hängt sich vor die Glotze.

- Anzeige -

Am liebsten Zuhause in Kentucky

Die Filmschönheit ('American Hustle') ist derart beschäftigt, dass sie vor lauter Dreharbeiten kaum zum Durchatmen kommt. Wenn sie aber mal runterkommen möchte, wendet sie sich an das Zerstreuungsmittel ihres Vertrauens: den Fernseher. "Nichts. Ich mache nichts anderes als schlechtes Fernsehen zu schauen", grinste sie im Gespräch mit dem 'Psychologies'-Magazin, als sie nach ihrer bevorzugten Entspannungstechnik gefragt wurde. "Ehrlich, schlechtes Fernsehen ist eine Art der Meditation - es kann dein Gehirn für Stunden einfach ausschalten. Ich reise wegen meiner Arbeit viel, deswegen möchte ich nicht noch verreisen, wenn ich Urlaub habe - ich will einfach zu Hause bleiben. Ich fahre also nach Kentucky. Für ein paar Tage passe ich gerne auf meinen kleinen Neffen auf. Es ist gut, auf diese Weise zu entspannen."

Schon Lawrences erste Rolle in dem Thriller-Drama 'Winter's Bone' bescherte ihr eine Oscarnominierung, 2013 gewann sie die begehrte Trophäe für ihre Darstellung in 'Silver Linings' tatsächlich. Obwohl sie in Sachen Promi-Status quasi von null auf 100 schoss, gibt sich die Blondine Mühe, sich den Rummel nicht zu Kopf steigen zu lassen. "Ich versuche, alles auf eine sehr realistische, undramatische Weise zu betrachten. Ich glaube, es ist ziemlich leicht, Sachen zu dramatisieren, besonders in diesem Geschäft, wo die Dinge immer glamourös erscheinen, auch wenn sie es wirklich nicht immer sind. Ich konzentriere mich auf den Ball, ich konzentriere mich auf den Job. Wenn man das große Bild betrachtet kommt die Familie zuerst, aber ja, in diesem Geschäft gibt es viele Ablenkungsmöglichkeiten, allerdings finde ich die meisten nicht sonderlich anziehend. Ich gehe nicht gerne lange aus, deswegen reizen mich Partys nicht sonderlich. Ich glaube, dass ich meinen Job aber mag, deswegen mache ich alles, um weiter arbeiten zu können. Das gibt mir Bodenhaftung", meinte Jennifer Lawrence.

Cover Media

— ANZEIGE —