Jennifer Hudson lästert über Jessica Simpson

Ziemlich böse soll Jennifer Hudson über Jessica Simpson hergezogen haben
Oscarpreisträgerin Jennifer Hudson ist auf ihre Freundin Jessica Simpson angeblich nicht sehr gut zu sprechen.

"Ihr Diät-Versuch ist ein Witz!"

Haben die beiden keine anderen Sorgen? Angeblich hat Schauspielerin Jennifer Hudson ziemlich fies über ihre (mittlerweile wahrscheinlich ehemalige) Freundin Jessica Simpson gelästert. Der Grund: Die Sängerin wolle gar nicht abnehmen, obwohl sie immer und überall über ihr Gewicht klage.

Ganz im Gegenteil: Alle Versuche Simpsons, überschüssige Pfunde zu verlieren, seien ein "riesiger Witz" – so jedenfalls soll Hudson über deren Diät-Versuche denken, wie ein Bekannter dem 'Star Magazine' verraten haben will. Zugegeben - das Blatt zeichnet sich nicht durch höchste Seriosität aus, aber mittlerweile greifen sämtliche US-Medien das Thema auf und lassen Hudson als böses Biest da stehen, die nichts Besseres zu tun hat, als über die arme Simpson herzuziehen.

Könnte man so sehen. Allerdings hat Jessica Simpson einen extrem lukrativen Diät-Deal mit 'Weight Watchers' in Höhe von mehreren Millionen Euro abgeschlossen. Und das sollte doch Motivation genug sein, die ach so ungeliebten Kilos zu verlieren.

Aber auch ein Magenband, das sich Simpson angeblich extra hat einsetzen lassen, habe nicht im Kampf gegen das Gewicht geholfen – eine Maßnahme, die Hudson laut dem Bericht in dem US-Blatt total daneben fand. Die für ihre Darstellung in dem Film 'Dreamgirls' mit dem Oscar ausgezeichnete Schauspielerin hat immerhin selbst unglaubliche 40 Kilo durch eisernes, diszipliniertes Vorgehen abgenommen.

Immerhin habe Hudson höchstpersönlich der Freundin immer wieder angeboten, ihr beim Abnehmen zu helfen. Ist der Ursprung für die ganze, vermeintliche Lästerei also lediglich verletzter Stolz?

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —