Jennifer Garner spricht zum ersten Mal über das Ehe-Aus mit Ben Affleck

Jennifer Garner bricht ihr Schweigen über das Ehe-Aus mit Ben Affleck
Jennifer Garner und Ben Affleck waren seit dem Jahr 2005 verheiratet. © Getty Images, Jason Merritt

Jennifer Garner spricht erstmals über die Scheidung von Ben Affleck

Es war die Trennung des Jahres 2015: Jennifer Garner und Ben Affleck. Seit Bekanntgabe der Trennung brodelte die Gerüchteküche um eine Affäre zwischen Affleck und der Nanny seiner drei Kinder. Ein harter Schlag für Jennifer Garner, die sich seither zu den Gerüchten und das Ehe-Aus eher bedeckt hielt - bis jetzt. Im Interview mit dem Magazin 'Vanity Fair' bricht sie nun ihr Schweigen und spricht über die Trennung.

- Anzeige -

Es ist das erste große Interview seit dem Ehe-Aus von Ex-Ehemann Ben Affleck, indem Garner offenbart, dass die Nanny nicht der Grund für die Trennung gewesen sei: "Wir waren schon monatelang getrennt, bevor ich überhaupt von der Nanny gehört hatte", so die 43-Jährige. "Sie hatte nichts mit unserem Entschluss zu tun, sich scheiden zu lassen. Auch wenn die Sache mit ihr ein Fehler war", erzählt sie.

Jennifer Garner und Ben Affleck: Alles für die Kids
Jennifer Garner und Ben Affleck: Alles für die Kids Darum feierten sie gemeinsam Valentinstag 00:00:50
00:00 | 00:00:50
Jennifer Garner bricht ihr Schweigen über das Ehe-Aus mit Ben Affleck
Nanny Christine Ouzounian soll der Grund für die Scheidung von Ben Affleck und Jennifer Garner gewesen sein. © AKM-GSI / Splash News

Ben Affleck und Jennifer Garner haben drei gemeinsame Kinder, die immer im Mittelpunkt der beiden stehen, so auch während der Scheidung. "Vor allem anderen haben die Kinder Priorität", erzählt sie. Affleck und Garner versuchten die Trennung für ihre Kinder so erträglich wie möglich zu machen, so pflegen die Hollywood-Stars ein freundschaftliches Verhältnis, feierten sogar Weihnachten zusammen.

Trotzdem änderte sich für die Kinder einiges. "Es ist nicht leicht für die Kids, wenn auf einmal die Nanny verschwindet. Ich musste mich mit ihnen darüber unterhalten, was ein 'Skandal' eigentlich ist", so Garner. Und auch für die Schauspielerin selbst sei der Trubel nicht leicht: "Ich schalte kaum noch den Fernseher ein und schwor mir vergangenen Sommer, nicht mehr online zu gehen", gesteht sie. Und genau das, scheint beim Ex-Paar für Diskussionen zu sorgen: "Ben glaubt, mich würde das alles überhaupt nicht interessieren. Dabei ist es genau das Gegenteil: Es tut so weh und geht mir so nahe", gibt sie offen zu.

"Es war echt, unsere Ehe war nicht für die Kameras inszeniert. Und es hatte höchste Priorität für mich, sie aufrechtzuerhalten. Doch das hat nicht funktioniert", sagt sie. Offenbar kämpfte Garner bis zuletzt um die Ehe. "Er ist die Liebe meines Lebens", erzählt sie. "Er ist der klügste Mensch in jedem Raum, der charismatischste, der großzügigste. Er ist nur einfach kompliziert. Ich sage immer 'Wenn er die Sonne scheinen lässt, dann fühlt man es. Doch er kann auch lange Schatten werfen. Und dann wird es kalt'", so die Schauspielerin.

— ANZEIGE —