Jennifer Connelly: "Lockere Vertrautheit" mit Russell Crowe

Jennifer Connelly
Jennifer Connelly © coverme.com

Jennifer Connelly (43) und Russell Crowe (49) spielten schon in mehreren Filmen Seite an Seite und genießen ihre Verbundenheit.

- Anzeige -

Ein echtes Dream-Team

Die Schauspielerin ('Dickste Freunde') und ihr Kollege ('Man of Steel') arbeiteten im Laufe der Jahre an mehreren Projekten zusammen und auch kürzlich standen sie wieder für die Bibelverfilmung 'Noah' vor der Kamera. Crowe schlüpfte in die Titelrolle und Connelly verkörperte seine Frau. "Wir haben diese lockere Vertrautheit. Wir passen wie die schönsten Küsse zusammen: Wir bringen die gleiche Leidenschaft mit", erklärte Crowe lächelnd im Interview mit dem 'Allure'-Magazin.

Connelly und Crowe spielten ebenfalls beide in dem Oscar gekrönten Film 'A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn' mit. Bei den Dreharbeiten lernte die Darstellerin ihren Ehemann Paul Bettany (42, 'Priest') kennen. Für ihre Rolle in der Produktion aus dem Jahr 2001 gewann Connelly einen Oscar als beste Nebendarstellerin. Erst vor Kurzem spielte sie in dem Regie-Debüt 'Shelter' ihres Ehemannes mit, der in diesem Jahr in die Kinos kommt. "Man könnte sich als Schauspielerin nicht sicherer fühlen, wenn man weiß, dass der Regisseur sein Ehemann ist. Wenn man sich wirklich zum Affen macht, dann kann man einfach sagen 'Schatz, kannst du das bitte nicht im Film zeigen?' Das war ein großartiger Vorteil", lachte sie.

2003 heiratete das Schauspielpaar, das mittlerweile die zwei Kinder Agnes und Stellan hat, die sie mit Connellys Sohn Kai aus einer früheren Beziehung großziehen. "Ich wusste, dass wir nach Nummer drei fertig sein werden. Das reicht uns", erklärte die stolze Mutter.

Seit sie Mama geworden ist, steht für die Schauspielerin das Glück an erster Stelle. In einer Branche, die so viel Wert auf die äußere Erscheinung legt, findet der Hollywoodstar, dass nur das Glücklichsein zähle. "Für mich ist es am wichtigsten, gesund und glücklich zu sein. Vielleicht kommt das daher, dass ich so viele Menschen kenne, die sich selbst quälen, weil sie versuchen, diese komischen engstirnigen und strengen Definitionen zu erfüllen, die unsere Kultur zum Schönheitsideal erklärt hat", sinnierte Jennifer Connelly.

© Cover Media

— ANZEIGE —