Jennifer Aniston verrät ihren strengen Workout-Plan

Jennifer Aniston verrät ihren strengen Workout-Plan
Hat auch mit 47 noch einen perfekten Körper: Jennifer Aniston © Byron Purvis/AdMedia/ImageCollect

Wie macht Jennifer Aniston (47, "Kill the Boss 2") das nur? Wie hält sie sich so fit? Das fragen sich bestimmt einige Frauen, wenn sie die Schauspielerin mal wieder im Kino oder Fernsehen sehen. Ihr Workout-Geheimnis hat der "Friends"-Star nun "Well + Good" verraten.

Sie trainiert gleich doppelt

Wenn sie an einem Film arbeite, stehe sie jeden Morgen um halb fünf Uhr auf, erzählt sie. Wenn sie nicht arbeite, dann eher zwischen acht und neun Uhr. Nach einem kurzen Aufenthalt im Bad, einem Schluck heißer Zitrone und einem Protein-Früchteshake, beginnt die 47-Jährige mit ihrem ersten Workout. Zuerst steht zusammen mit ihrer Trainerin eine halbe Stunde Spinning auf dem Programm. Danach machen die beiden noch 40 Minuten Yoga. Viele wären bereits jetzt für den Rest des Tages kaputt. Auch Aniston gibt zu: "Das ist ziemlich intensiv."


"Den Puls nach oben treiben"

Doch für Müdigkeit ist keine Zeit, denn es geht noch weiter. Für sie scheint das lediglich eine Aufwärmübung gewesen zu sein. Denn es geht im Anschluss ins Fitnessstudio. Krafttraining oder Konditionsaufbau sind dann an der Reihe - das variiert von Tag zu Tag. Wenn sich die Schauspielerin für das Laufband entscheidet, setzt sie auf Intervall-Training: "Es ist wirklich gut, Sprints einzubauen, (...) weil es eintönig ist, nur ein Tempo zu laufen. Es ist gut, den Puls hochzutreiben und dann wieder zu verlangsamen."


Jennifer Aniston ist ab dem 25. August wieder in den deutschen Kinos zu sehen. Ihr neuer Film "Mother's Day" ist die dritte Produktion einer Ensemble-Reihe, dessen Vorgänger "Valentinstag" und "Happy New Year" waren.



spot on news

— ANZEIGE —