Jennifer Aniston, Tom Hanks und Co.: Hollywood-Stars trauern um Bill Paxton

HOLLYWOOD, CA - FEBRUARY 26:  Actor Jennifer Aniston speaks onstage during the 89th Annual Academy Awards at Hollywood & Highland Center on February 26, 2017 in Hollywood, California.  (Photo by Kevin Winter/Getty Images)
Jennifer Aniston kämpfte bei ihrer Rede mit den Tränen © Getty Images, Kevin Winter, tm

'Titanic'-Star Bill Paxton mit 61 gestorben

Kurz bevor am Sonntagabend die Oscars verliehen wurden, ging eine Hiobsbotschaft durch Hollywood: Schauspieler Bill Paxton, unter anderem bekannt aus 'Titanic' oder 'Terminator', ist tot. Bereits am Samstag starb der 61-Jährige unerwartet an den Folgen einer Operation. Aus einem Statement der Familie geht hervor, dass Paxton am Herzen operiert wurde und es dabei zu Komplikationen kam.

Auch bei der Oscar-Verleihung war der überraschende Tod des 'Titanic'-Stars ein Thema. In ihrer einleitenden Rede zum Tribut-Film für die verstorbenen Hollywood-Stars des letzten Jahres kämpfte Jennifer Aniston immer wieder mit den Tränen. "Jeder von ihnen war ein wichtiger Teil unserer Hollywood-Familie. Ebenso wie unser geliebter Schauspieler und Freund, der uns erst gestern verlassen hat, Bill Paxton. Sie alle wurden geliebt und werden vermisst."


Aber auch in den sozialen Netzwerken gedachten die Stars ihrem viel zu früh verstorbenen verstorbenen Kollegen. Tom Hanks (60), der zusammen mit Paxton in 'Apollo 13' spielte. Er schrieb auf Twitter "Bill Paxton war ganz einfach ein wundervoller Mann." Und auch Kevin Bacon (58), der im selben Film an der Seite von Paxton zum Mond reiste, twitterte: "Einige meiner besten Erinnerungen sind es, in einem winzigen Gefährt mit dem großherzigen, lustigen, brillanten Bill Paxton umher zu schweben. Ein trauriger Tag."

Charlize Theron (41, 'Mad Max') ließ ihrer Trauer ebenfalls via Twitter freien Lauf. "Du warst ein großartiger Freund, Bill. Und einer der besten Schauspieler, mit denen ich je ein Set geteilt habe", ist auf ihrem Account zu lesen. Auch Josh Gad (36, 'Jobs') traf die Todesnachricht sichtlich: "Der Verlust ist mehr als niederschmetternd. Einmal mehr ist eine Ikone viel zu jung viel zu früh gestorben. Auf Wiedersehen."

spot on news

— ANZEIGE —