Jennifer Aniston spricht jungen Frauen in emotionaler Rede Mut zu

Jennifer Aniston spricht jungen Frauen Mut zu
Jennifer Aniston (Bildquelle: Getty Images) © Getty Images, Jemal Countess

Jennifer Aniston (47) fordert eine Pause von Social Media, um mehr weibliche Geschichten in der Filmwelt zu erzählen. Die Schauspielerin wurde für ihre Filmkarriere auf dem 46. Giffoni Film Festival in Italien geehrt. Dort sprach sie über ihre Karriere in Hollywood und hatte auch einige Tipps für junge Nachwuchsautorinnen parat, um zukünftig mehr weibliche Geschichten in Filmen zu erzählen.

- Anzeige -

Jennifer Aniston: "Mein Herz kann diesen Schmerz nicht mehr ertragen"

"Ich denke, wir müssen Frauen dazu ermutigen, dass es nicht nur um Kleider und Selfies geht. Wir müssen anfangen, echte Konversationen zu führen und unsere Handys wegzulegen, die sozialen Medien zu verlassen und eine Pause von Social Media einzulegen. Deshalb bekommen wir nicht die richtigen Geschichten erzählt, weil jeder an seinem Telefon festhängt", erklärte Aniston.

Den Tränen nahe stand die Schauspielerin, als ein Teenager sie fragte, ob sie je am Morgen aufwache und sich selbst nicht erkennen würde: "Es gibt nicht genug Finger und Zehen in diesem Raum, um die vielen Momente zu zählen, in denen mir das passiert ist", gestand sie und wischte sich die Tränen aus den Augen.

"Im Endeffekt sind wir alle Menschen, egal ob Kellnerin, Bäckerin oder Studentin. Im Endeffekt stößt jeder gegen Mauern und hat das Gefühl, dass er nicht mehr weiterkommt. Oder dass etwas zu viel ist. Mein Herz kann diesen Schmerz nicht mehr ertragen, oder man fragt sich, ob man gut genug ist. Werde ich überleben? Das muss man irgendwie überstehen. Man macht einfach weiter und sagt sich: 'Ja, ich kann das. Ich kann das.' Ihr müsst wissen, dass alle eure Schauspieler, eure Idole und Vorbilder oder wie auch immer ihr sie nennt, viele, viele Male die gleichen Erfahrungen gemacht haben. Es gibt nichts, was euch von uns trennt, weil wir alle an der gleichen Stelle angefangen haben. Wir sind alle aus dem Nichts gekommen. Bestraft euch nicht, wenn ihr diese Gefühle habt. Geht raus und sprecht mit den Menschen und sucht Hilfe und findet etwas, das euch inspiriert", so Jennifer Aniston.

Cover Media

— ANZEIGE —