Jennifer Aniston spendet eine Million Dollar für die Opfer von Hurrikan 'Maria'


Jennifer Aniston: Mit einer Million Dollar Leben retten
Jennifer Aniston © FayesVision/WENN.com, Cover Media

Wichtige Unterstützung

Jennifer Aniston (48) hat eine Million Dollar gespendet.

Die Darstellerin ('Friends') musste im Laufe der vergangenen Woche mit ansehen, wie weite Teile von Puerto Rico, Florida und Texas von Hurrikans heimgesucht und ganze Landstriche der Regionen zerstört wurden. Zahlreiche Menschen verloren ihr Leben, noch mehr Menschen ihre Häuser, ihr gesamtes Hab und Gut. Die staatliche Hilfe der US-Regierung läuft derzeit nur schleppend. So hat es sich Jennifer zur Aufgabe gemacht, selbst etwas zu tun:

Eine halbe Million Dollar hat sie laut dem 'People'-Magazin an das amerikanische Rote Kreuz gespendet, während eine weitere halbe Million Dollar an die Ricky-Martin-Foundation ging, die in Puerto Rico im Einsatz ist. 

Der Namensgeber der Stiftung dankte seiner Showbusiness-Kollegin auch prompt auf Twitter, indem er schrieb: "Jennifer Aniston, du bist großartig! Danke für die Spende über 500.000 Dollar für unsere #PuertoRico-Hilfe. Das werden wir nie vergessen. Du rettest Leben, Jenn!"

Im vergangenen Monat hatte Hurrikan Maria die Insel, die zu den USA gehört, heimgesucht. Seitdem konnte Ricky Martin mit seiner Stiftung drei Millionen Dollar sammeln, die den Betroffenen zugute kommen sollen. Gegenüber dem 'People'-Magazin verdeutlichte er die Dringlichkeit seines Anliegens: "Was ihr im Fernsehen seht, wird der Realität in Puerto Rico nicht gerecht. Wir kümmern uns immer noch um vier Millionen US-Bürger, die nach 16 Tagen noch immer keinen Strom haben, keine Medikamente, kein Wasser, keine Windeln." Jennifer Aniston hat nun ihren Teil zur Rettung dieser Menschen beigetragen.

Cover Media