Jennifer Aniston schmiss eine Party für Courteney

Jennifer Aniston
Jennifer Aniston © Cover Media

Jennifer Aniston (45) organisierte einen Junggesellinnen-Abschied für Courteney Cox (50), bei dem sogar der Bräutigam erschien.

- Anzeige -

Im irischen Stil

Die Schauspielerinnen sind seit ihrem Auftritt in der erfolgreichen Fernsehserie 'Friends' gut miteinander befreundet und auch damals schmiss Anistons Figur Rachel eine Junggesellinnenparty für Monica alias Courteney Cox. In der Serie verlief die Sause nicht ganz nach Plan, dafür stellte Aniston jetzt im wahren Leben sicher, dass die Feier ein Erfolg war. Dabei ließ sie sich von den irischen Wurzeln von Courteneys Verlobtem Johnny McDaid (38, 'Life is Beautfiul') inspirieren. "Jen ging aufs Ganze und dekorierte den Dinner-Tisch mit grünen und weißen Bouquets, handgefertigten Mint-Schokoladen-Trüffeln und grünen Cupcakes, grünweißen Servietten … und Champagnergläsern im keltischen Stil. Zum Ende des Dinners trat sogar Johnny selbst in Erscheinung", berichtete ein Beobachter der britischen Zeitung 'The Sun'.

Die Party fand in dem Restaurant Il Pastaio in Beverly Hills statt und zu den Gästen zählte auch Johnnys Mutter Pauline.

Courteney und Johnny lernten sich Ende 2013 über ihren gemeinsamen Freund Ed Sheeran (23, 'Give Me Love') kennen und verkündeten am 27. Juni auf Twitter ihre Verlobung. Bevor der Musiker um die Hand der Leinwandgrazie anhielt, holte er sich den Segen ihrer Tochter Coco, die sie mit ihrem Exmann David Arquette (43, 'Scream 4') hat.

Berichten zufolge soll Johnny zurzeit an drei Songs arbeiten, die er vor seiner Liebsten und den Hochzeitsgästen an dem großen Tag zum Besten geben wird. "[Er hat drei neue Lieder geschrieben], zwei Liebeslieder für Courteney und eines zu Ehren seines verstorbenen Vaters", verriet ein Insider dem US-amerikanischen 'OK!'-Magazin. Mit der Zustimmung der Tochter, den neuen Liebessongs und der Unterstützung von Jennifer Aniston steht dem großen Tag von Courteney Cox und Johnny McDaid wohl nichts mehr im Wege.

Cover Media

— ANZEIGE —