Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jennifer Aniston nur noch "Wegwerfware"

Jennifer Aniston nur noch "Wegwerfware"
Jennifer Aniston nur noch "Wegwerfware" © (Bild: Splash)

von Jessica Mazur

Jennifer Aniston hat es in diesen Tagen wirklich nicht leicht. Erst haben die Amerikaner auf sie eingedroschen, weil sie sich angeblich über Behinderte lustig gemacht hat, und nun ließen sie selbst ihre Fans im Stich. Schlimmer noch, einige forderten sogar, Aniston sollte endlich aufhören mit der Schauspielerei. Jawohl, 'America's Sweetheart' entwickelt sich langsam aber sicher zu 'America's Sour-Heart'...

- Anzeige -

Der Grund, warum Jen Aniston garantiert keinen guten Start in diese Woche hat, ist das miserable Einspielergebnis ihres neuen Films 'The Switch - Umständlich verliebt', der an diesem Wochenende in den US-Kinos anlief (deutscher Kinostart: 11.11.). Da rennt sich Miss Aniston seit Wochen die High Heels ab, hetzt von den Morning Shows zu den Talk Shows und weiter zu den Late Shows, gibt ein Interview nach dem anderen, posiert ganz nebenbei noch für diverse Magazin-Cover, promotet ihren neuen Streifen bis zum Umfallen und dann das: Der Film floppte total. Mit einem Einspielergebnis von gerade mal 8,1 Millionen Dollar schaffte es Anistons 'Romantic Comedy' gerade mal auf Platz 8 der amerikanischen Kinocharts. Damit musste sie sich nicht nur gegen gealterte 'Es war einmal'-Stars, wie Silvester Stallone und Dolph Lundgren ('The Expendables') geschlagen geben, sondern u.a. auch gegen Fische ('Piranha 3D'), 'Eine zauberhafte Nanny'  und Lottogewinner ('Lottery Ticket').

Mehr noch, als die fehlenden Kinobesucher, dürfte Jennifer Aniston aber die Häme treffen, die ihr heute aus den US Medien entgegenschlug. Da waren Sätze zu lesen, wie "Sie sollte endlich aufhören, Kinofilme zu drehen", "Stallone macht aus Aniston Wegwerfware" und "In dem ganzen Film gibt es nicht einen Gesichtsausdruck, den wir von Aniston nicht schon 100mal gesehen haben" - Autsch. Auch die Onlineforen sind voll mit schadenfrohen Kommentaren. "Jen Anistons Tage sind gezählt", heißt es z.B. beim 'USMagazine'. Bei 'EOnline' empfiehlt ein User der Schauspielerin "eine schöne, lange Pause" von der Leinwand zu machen und bei 'Contactmusic' wird bezüglich der Thematik des Films gewitzelt: "Anscheinend interessiert es keine Sau, dass Aniston endlich ihr Baby hat." Selbst Anistons Fans fällt zur Verteidigung ihres Idols nichts Besseres ein, als das ewige "Dafür hat sie wenigstens keine Ehe zerstört"-Lied.

Ist Hollywood also tatsächlich 'Aniston-müde'? Fest steht: 'Umständlich verliebt' ist nach 'Love Happens' und 'Der Kautions-Cop' schon der dritte Film der Schauspielerin ohne erwähnenswerten Kinoerfolg. Doch davon lässt sich Jennifer Aniston nicht beirren. Auch ihr nächster Film ist eine romantische Komödie, gefolgt von einer romantischen Komödie, gefolgt von einer romantischen Komödie. Hm, vielleicht kann Jennifer Aniston tatsächlich nichts anderes spielen...!?

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Jennifer Aniston nur noch "Wegwerfware"
© Bild: Jessica Mazur