Jennifer Aniston: Liebes-Coaching für Justin?

Jennifer Aniston und Justin Theroux
Jennifer Aniston und Justin Theroux © Cover Media

Jennifer Aniston (45) ist es leid, darauf zu warten, dass Justin Theroux (43) endlich Ja zu ihr sagt.

- Anzeige -

Expertin soll helfen

Die Filmheldin ('Kill the Boss') ist zunehmend genervt davon, seit nunmehr zwei Jahren verlobt zu sein, ohne dass eine Hochzeit auf dem Programm zu stehen scheint. Ihr Verlobter soll unter kalten Füßen leiden, auch wenn er in einem Interview vor Kurzem noch von "heißen Füßen" sprach und behauptete, sowohl er als auch seine Liebste könnten ihre Eheschließung kaum noch erwarten. Aber woran liegt die Verzögerung dann nur?

Jetzt soll sich Jennifer an die amerikanische Liebes-Trainerin Sandra Harmon gewandt haben, die sich Justins Verhalten annehmen soll: "Jen liebt Justin und möchte, dass ihre Beziehung funktioniert und sie hält Sandra für den perfekten Menschen, um mit ihm an den Bindungsängsten zu arbeiten, die er vielleicht hat. Sie hat schon mit vielen von Jens Freunden gearbeitet und alle sind total begeistert von ihr", behauptete ein Insider gegenüber dem britischen Magazin 'Grazia'.

Jennifer soll große Hoffnungen in das Projekt stecken und ein wenig kann man ihre Panik verstehen, immerhin war Justin vor ihr 14 Jahre lang mit seiner Exfreundin Heidi Bivens zusammen - ohne sie zu heiraten. "Jen hofft, dass die Sitzungen die Ursache für Justins Unvermögen finden, eine konkrete Bindung einzugehen, dass sie das finden, was ihn wirklich zurückhält. Sie [die Sitzungen] werden ihn zweimal wöchentlich durch verschiedene Schritte führen, die er über Skype absolviert, während er in New York ist, und die den einzigen Zweck haben, ihre Beziehung voranzubringen. Jen hat wirklich tolle Sachen über Sandras Arbeit gehört. Sie hofft, dass sie Justin helfen kann", schloss der Bekannte des Paares.

Dann darf man ja hoffen, dass man bald Hochzeitsbilder von Jennifer Aniston und Justin Theroux bewundern darf.

Cover Media

— ANZEIGE —