Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jennifer Aniston: Ihre Oscar-Hoffnung war wieder umsonst

Jennifer Aniston hat vergebens auf einen Oscar gehofft
Wieder nichts: Jennifer Aniston bekam keine Oscar-Nominierung (Bildquelle: Splash) © All Access Photo/ Splash News

von Jessica Mazur

Ich war am Mittwochabend auf die US-Premiere von Jennifer Anistons Film 'Cake' eingeladen. Die Premiere fand im Arclight Cinema auf dem Sunset Boulevard statt und natürlich war Aniston DER Star auf dem roten Teppich. Die Schauspielerin erschien superpünktlich (was bei Hollywood Premieren eigentlich eine Ausnahme ist) in einem knappen kurzen, weißen Kleidchen und stand den Reportern und Journalisten trotz kühler 12 Grad gut gelaunt Rede und Antwort. DAS Gesprächsthema auf dem Red Carpet waren natürlich die Oscar Nominierungen, die am Donnerstagmorgen um 5.30 Uhr Ortszeit LA bekannt gegeben wurden und die damit verbundene Frage: "Wird Jennifer Aniston ihre erste Oscarnominierung bekommen?"

- Anzeige -

Aniston gab sich natürlich total bescheiden. Sie habe keinerlei Erwartungen, sagte sie. Und dass sie nicht plane, sich für die Verkündung der Nominierungen einen Wecker zu stellen. Hm, really? So ganz stimmte das wohl nicht. Auf der Premierenparty nach dem Film war Aniston nämlich ein no-show, wie man so schön sagt. Während sich Stars wie Felicity Huffman und William H. Macey unter die Premierengäste mischten, ließ sich Jennifer nicht blicken. Wie mir eine Frau aus Aniston PR-Team verriet, wollte die Schauspielerin nämlich früh nach Hause, um am nächsten Morgen fit zu sein. Falls die Reporter anrufen und so... Leider völlig vergebens, denn für eine Oscarnominierung hat es ja nun doch nicht gereicht.

Doch wie sehr Jennifer Aniston danach strebt, in Hollywood als seriöse Schauspielerin ernst genommen zu werden, wurde deutlich, als sie vor dem Film zum Publikum sprach. Die sonst so souveräne Schauspielerin zeigte sich sichtlich gerührt und erklärte mit feuchten Augen, wie dankbar sie dafür sei, dass der Regisseur des Films, Daniel Barnz, den Mut hatte, ihr diese Rolle anzuvertrauen. Zu Recht übrigens, denn ich muss sagen, Jennifer Aniston ist wirklich gut in 'Cake'. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal mit der Nominierung...

Von den zusätzlichen Pfunden, die sich Aniston für 'Cake' angefuttert hat, ist übrigens absolut nichts mehr zu sehen. Auf dem Cocktail-Empfang vor dem Film stand die zierliche Schauspielerin keine zwei Meter von mir entfernt und ich muss sagen, ich habe selten so durchtrainierte Arme und Beine gesehen. Hut ab! Ich glaub', ich geh' dann mal ins Gym... ;)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Jennifer Aniston: Ihre Oscar-Hoffnung war wieder umsonst