Jennifer Aniston: Frauen sollten entspannt leben können

Jennifer Aniston
Jennifer Aniston © Cover Media

Jennifer Aniston (45) wünscht sich, dass die Leute sie mit ihren ständigen Baby-Fragen endlich in Ruhe lassen.

- Anzeige -

Der Druck ist nicht fair!

Die Schauspielerin ('Wir sind die Millers') ist glücklich verlobt, ein erfolgreicher Hollywoodstar und ganz allgemein gesund und munter. Wäre da nicht der ewige Druck um das Kinder-Thema: Immer wieder musst sich die blonde Schönheit verteidigen, dass sie der Welt noch keine Mini-Jens geschenkt hat. In der 'Today'-Show sprach die Exfrau von Brad Pitt (50, 'World War Z') über Gespräche, die sie mit der Frauenrechtlicherin Gloria Steinem (80) führte, und in denen es um den Wert einer Frau in der Gesellschaft ging: "Es ist ständig diese Sache: 'Bist du schon verheiratet? Wirst du bald Babys bekommen?' Das ist permanent so. Ich meine, ich weiß es doch nicht! Ich habe keine Checkliste von Dingen, die erledigt werden müssen und wenn sie nicht erledigt werden, habe ich versagt, was einen Teil meiner Weiblichkeit angeht oder meinen Wert als Frau, weil ich kein Kind zur Welt gebracht habe. Ich habe viele Dinge geboren und ich finde, ich habe viele Dinge bemuttert und ich denke nicht, dass es fair ist, die Menschen so unter Druck zu setzen."

In der Tat gibt es immer wieder Berichte zum angeblichen Babywunsch der Amerikanerin, die selbst in schöner Regelmäßigkeit auf ihre entspannte Haltung zu dem Thema verweist.

Derzeit genießt sie Komödienexpertin ohnehin lieber die Zeit mit ihrem Verlobten, dem Filmemacher Justin Theroux (43, 'Tropic Thunder'). Von dem ließ sie sich vor Kurzem für die ALS Ice Bucket Challenge überreden. Mit aufgeregter Stimme nominierte sie unter anderem ihre gute Freundin Courteney Cox (50, 'Friends'), bevor sie sich von Justin einen Rieseneimer Eiswasser über den Kopf gießen ließ. Dieser versuchte anschließend, seinen pitschnassen Schatz mit einem zärtlichen Kuss zu trösten - was die bibbernde Jennifer Aniston vor Kälte allerdings kaum mitbekam.

Cover Media

— ANZEIGE —