Jennifer Aniston: Die Zeichen stehen auf Schwangerschaft!

Hollywood-Star Jennifer Aniston: Die Zeichen stehen auf Schwangerschaft!
Jennifer Aniston: Die Zeichen stehen auf Schwangerschaft! © AKM-GSI / Splash News

Sechs Gründe, warum die Babygerüchte diesmal wahr sind

Immer wieder gab es Gerüchte, dass Jennifer Aniston ihr heiß ersehntes Baby erwartet. Leider bewahrheitete sich das bisher nie. Doch jetzt scheint alles anders zu sein, denn es gibt etliche sichere Anzeichen, die dafür sprechen, dass die Schauspielerin endlich schwanger ist.

- Anzeige -

Sechs Gründe, warum die Babygerüchte diesmal wahr sein müssen:

1. Jennifer Aniston hat zwei bevorstehende Filme abgesagt. "Die Leute wundern sich über ihre geänderten Zukunftspläne, was die Arbeit betrifft. Sie sagte, sie wolle sich auf die Hochzeitsvorbereitungen konzentrieren und näher bei Justin sein, aber nun wird vermutet, dass sie eine Babypause einlegen möchte", verriet ein Insider der britischen Tageszeitung 'The Mirror'.

2. Die Schauspielerin hat auf ihrer Verlobungsparty keinen Alkohol getrunken. Das hat natürlich viele Gäste stutzig gemacht. "Jen macht gerne mal Party, daher fiel es definitiv auf, dass sie nur Wasser trank", weiß der Insider zu berichten.

3. Auch vom Sushi soll Jennifer die Finger gelassen haben. Der Verzehr von rohem Fisch soll ja für Schwangere nicht gut sein.

4. Auf den neuesten Bildern sieht Jen auch schwanger aus.

5. Jennifer Aniston hüllt sich nur noch in weite Sachen.

6. Die 43-Jährige hat vier Stunden im Spa verbracht und sie trug die ganze Zeit Schlabberklamotten.

Die Zeichen stehen also wirklich auf eine Zukunft zu dritt. Zu wünschen wäre es Jennifer Aniston, die sich schon so lange ein Baby wünscht.

Seit Mai 2011 ist die Schauspielerin mit ihrem Kollegen Justin Theroux zusammen. Seit August 2012 sind die beiden verlobt. Den Gerüchten zufolge wollen Jennifer und ihr Verlobter noch im Dezember auf Hawaii heiraten. Jen war bereits verheiratet: von Juli 2000 bis Januar 2005 mit Hollywood-Star Brad Pitt. Für Justin wäre es die erste Ehe.

Bildquelle: Splashnews

— ANZEIGE —