Jenke von Wilmsdorff und Frau Mia: So übersteht ihre Beziehung seine Extrem-Experimente

Jenke von Wilmsdorff mit seiner Lebensgefährtin Mia Bergmann bei der 'Bertelsmann Party 2016'.
Gehen zusammen durch viele Extrem-Situationen: Jenke von Wilmsdorff und seine Frau Mia bei der 'Bertelsmann Party 2016'. © AEDT/WENN.com, SKA/HSS

Jenke von Wilmsdorff: "Wir haben immer beide damit zu tun"

Jenke von Wilmsdorff geht gerne an seine Grenzen und seine Frau Mia muss oftmals wohl oder übel mitgehen. Wie zuletzt bei seinem TV-Drogen-Experiment, das für viel Aufsehen sorgte. Dafür testete der 50-jährige RTL-Reporter Rauschmittel wie LSD oder Ritalin und zeigte dabei nicht immer sein schönstes Gesicht. Eine extreme Situation - vor allem auch für die Beziehung, wie das Paar im Interview mit VIP.de verrät. 

- Anzeige -
So hält seine Beziehung stand
So hält seine Beziehung stand Extrem-Experimente von Jenke von Wilmsdorff 00:01:56
00:00 | 00:01:56

Dass sein Drogen-Experiment solch hohe Wellen schlagen würde, damit hatte Jenke von Wilmsdorff übrigens nicht gerechnet. "Mir war schon klar, dass das ein sehr sensibles Thema ist, auch, dass es dafür Kritik gibt, aber dass das ein solches Interesse verursacht und so polarisiert, zeigt, wie brisant und heikel dieses Thema ist", so der Journalist.

Angst habe er vor dem Experiment nicht gehabt, aber er sei mit sehr gemischten Gefühlen angetreten. "Vor allem die K.O.-Tropfen haben mich weggehauen. Ich war entsetzt, dass ich 18 Stunden einen Filmriss hatte“, berichtet Jenke, der sich gar nicht ausmalen möchte, was in einem solchen Zustand mit einer Person alles passieren kann. Auf der 'Bertelsmannparty 2016' war von Wilmsdorff jedenfalls sichtlich froh, wieder absolut "klar" und Herr seiner Sinne zu sein.  

— ANZEIGE —