Jella Haase: Shooting Star bei der Berlinale

Jella Haase: Shooting Star bei der Berlinale
Jella Haase © Cover Media

Jella Haase (23) darf sich darüber freuen, bei der Berlinale 2016 als Shooting Star ausgezeichnet zu werden.

- Anzeige -

Große Ehre

Die Schauspielerin ('Vier Könige) wird dabei neben anderen europäischen Jung-Darstellern dem internationalen Publikum vorgestellt. Schon Daniel Brühl (37, 'Good Bye, Lenin!), Anna Marie Mühe (30, 'Nicht mein Tag') und Moritz Bleibtreu (44, 'Elementarteilchen') wurde diese Ehre zuteil. Die Jury ist überzeugt, dass Jella Haase eine gute Figur abgeben wird. "Wenn es darum geht, forsche, rebellische und ein wenig trashige Charaktere mit einem Herzen aus Gold zu spielen, liegt Jella das deutsche Publikum zu Füßen", hieß es laut 'BZ' in einem Statement.

Die Berlinerin hat zwar ihren Riesenerfolg der leicht prolligen Chantal aus 'Fack ju Göhte' zu verdanken, aber sie möchte jetzt nicht auf das Komödienfach festgelegt werden und konzentriert sich für die Zukunft eher auf Dramen.

Angefangen hat ihre Begeisterung für die Schauspielerei im Kinderzimmer, wie sie unlängst in einem Interview mit 'Bento' erzählte: "Als Kind war ich ein riesiger Fan von 'Bibi und Tina'; ich hörte die Kassetten jeden Abend vor dem Einschlafen. Einmal – ich war acht oder neun Jahre alt – lag ich mit meiner kleinen Schwester im Hochbett, ich oben, sie unten. Ich hatte einen Walkman, meine Schwester nicht. Also sprach ich die Dialoge für sie mit und imitierte dabei die Tonlagen der einzelnen Charaktere. Im Nachhinein glaube ich: Das war mein erster Kontakt mit der Schauspielerei", erinnerte sich Jella Haase.

Cover Media

— ANZEIGE —