Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jedem Promi seine eigene Clothing-Line

Jedem Promi seine eigene Clothing-Line
Jedem Promi seine eigene Clothing-Line

von Jessica Mazur

Ich komme gerade vom X-Mas Shopping aus dem Beverly Center, einer großen Einkaufs-Mall in Beverly Hills. Normalerweise bin ich kein sonderlicher Fan von diesen Einkaufszentren, aber wenn man auf Geschenke-Suche ist, dann bietet sich so eine Mall natürlich an. Und das Beverly Center liefert auch alles, was das Herz begehrt: Macy's, Bloomingdales, Bed, Bath & Beyond, Nine West, MAC Cosmetics, Victorias Secret und, und, und...

- Anzeige -

Während ich durch das Clothing Department von Macy's bummelte und die verschiedenen Angebote betrachtete, stellte sich mir allerdings unweigerlich eine Frage: Gibt es heutzutage eigentlich noch irgendeinen Promi, der NICHT seine eigene Clothing Line auf dem Markt hat? In einer Ecke lagen die silbrig glänzenden Fummel von Paris Hilton, keine fünf Meter davon entfernt die 'justsweet'-Kollektion von Jennifer Lopez, natürlich inklusive verschiedener Schuh- und Uhrenmodellen, und unweit davon befanden sich verschiedenen Ständer voller 'House of Dereon'-Kleidungsstücken, der Marke von Beyoncé.

Was ist nur aus den guten alten Zeiten geworden, in denen Schauspieler als Nebenjob 'nur' gesungen und Sänger nebenbei 'nur' geschauspielert haben? Heute müssen sie alle noch einen oben drauf setzen, und es gibt kaum einen Star, der nicht in irgendeinem Interview behauptet: Mode war SCHON IMMER meine ganz große Leidenschaft, for me it's not just lending a name to a product! Jaja, blabla...;-)

Natürlich gibt es Ausnahmen, wie z.B. Gwen Stefani. Der nimmt man es ja tatsächlich ab, dass sie sich schon immer für Fashion interessiert hat und viel Zeit damit verbringt, neue Designs für ihre 'Harajuku Lovers' und 'L.A.M.B.'-Kollektionen zu entwerfen, die sogar während der New York Fashion Week hoch gelobt wurde. Aber bei Stars, wie Jessica Simpson, Hilary Duff, Mandy Moore, Snoop Dogg, 50 Cent oder Kelly Osbourne, die zum Teil selber gerne einen Platz in den gängigen 'Worst Dressed' Listen einnehmen, fragt man sich dann doch, wie viele eigenen Ideen tatsächlich in den Kollektionen stecken und ob die eigene Clothing-, Parfüm-, Schuh- und/oder Accessoire-Line im Endeffekt nichts weiter ist, als eine weitere 'cash cow'...

Naja, und natürlich ein Push fürs eigene Ego, denn viele Stars finden es schließlich ganz toll, wenn sich die eigenen Fans kleiden, wie eine Reihe 'mini me's'. Wenn auch nur eine zeitlang, denn aktuellen Studien zufolge, haben die meisten Celebrity Clothing Lines nur eine Haltbarkeit von durchschnittlich zwei Jahren. Also ungefähr genau so lange, wie eine Promi-Ehe...

Ich habe heute bei Macy's auf jeden Fall die Finger von den Teilen der Promi-Designer gelassen und werde mich deshalb in den nächsten Tagen weiterhin auf Geschenke-Suche begeben müssen. Obwohl sich meine Frau Mama bestimmt SEHR über einen 'fett krassen Yo Alda G Unit'-Hoodie aus der 50 Cent Kollektion gefreut hätte...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur.

 

Jedem Promi seine eigene Clothing-Line
© Bild: Jessica Mazur