Jeanette Biedermann: Musik, Kinderbuch und ein Baby

Jeanette Biedermann beim Interviewtermin in Berlin.
Jeanette Biedermann genießt das Leben abseits des Rampenlichts.

"Ich will nicht jeden Tag mit einem abgebrochenen Fingernagel in der Zeitung stattfinden."

Sie ist 33 Jahre alt und hat schon alles erlebt. Einst als GZSZ-Star und später als Sängerin gefeiert ist es seit einiger Zeit ruhiger geworden um Jeanette Biedermann. Doch der Schein trügt. Abseits des Rampenlichts arbeitet die Blondine an neuen Projekten. Und auch ihr Babytraum soll bald in Erfüllung gehen.

- Anzeige -

"Kinder sind natürlich ein Thema. Ich bin ja genau im richtigen Alter", sagt Jeanette bei einem RTL-Interview in Berlin. Dort wohnt sie mit ihrem Ehemann und Gitarristen Jörg Weißelberg. Gemeinsam mit dem Bassisten Christian Bömkes planen die beiden das zweite Album ihrer Band 'Ewig', das noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Dass sie nicht mehr so sehr im Rampenlicht steht, stört Jeanette überhaupt nicht. Im Gegenteil: "Ich will nicht jeden Tag mit einem abgebrochenen Fingernagel in der Zeitung stattfinden. Das hat für mich keinen Wert", stellt sie klar. Vielmehr versucht sich Jeanette neben der Musik momentan als Autorin. "Ich schreibe ein Buch, aber keine Biografie. Das ist ein süßes Kinderbuch."

Von der "Singenden Sexbombe“, wie sie die Presse einst taufte, ist wenig übrig geblieben – ein ganz bewusster Wandel, wie Jeanette zugibt: "Ich bin glücklich und zufrieden, wo mich das Schicksal hingeworfen hat. Ich bin kein krasses Boulevardkind."

Jetzt inspiriere sie einfach was anderes. "Ich bin dankbar, dass ich das machen darf, was mir Spaß macht. Nur so bleibt man frisch im Geist", erklärt Jeanette. Und auch ihr Äußeres soll frisch bleiben: "Natürlich sieht man die eine oder andere Delle - weil ich auch ein Lebemensch bin. Aber Ich mache viel Sport und versuche mich irgendwie in Balance zu halten."

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —