Jeanette Biedermann im Interview: So sieht ihre Kinderplanung aus

Jeanette Biedermann bleibt bei der Kinderplanung entspannt
Jeanette Biedermann und RTL.de-Redakteurin Esther Hetzert

Jeanette Biedermann und Jörg Weißelberg: Bald ein Baby?

Von Esther Hetzert

- Anzeige -

Jeanette Biedermann ist voll in Weihnachtsstimmung – und das nicht nur aufgrund der kalendarischen Nähe zum Fest der Liebe. Die Schauspielerin steht derzeit im Musical 'Vom Geist der Weihnacht' als Weihnachtsengel auf der Bühne. Klarer Fall, dass wir bei all der Besinnlichkeit auch nach dem Stand der Dinge in Sachen Nachwuchs fragten. Schließlich ist Weihnachten DAS Familienfest.

In punkto 'Baby' bleibt die Sängerin ganz entspannt. Genau planen gehe eh nicht. "Kinder bahnen sich ihren Weg. Die kommen, wenn sie kommen wollen", sagt sie im Interview mit RTL.de. Aber: "Es gibt irgendwann einen Moment, wo man sagt: Jetzt lassen wir’s drauf ankommen."

Der Wunsch nach einem Kind ist also da. Doch das war nicht immer so. "Ich glaube, dass ich erst jetzt in dieses Stadium gerate, dass ich tatsächlich auch die Ruhe für den Job 'Mutter' hätte", sagt die 34-Jährige. "Und deswegen: Ich bin nicht mehr weit davon entfernt, aber es ist auch nicht morgen soweit." Den geeigneten Vater fürs Kind hat sie jedenfalls schon. Seit Juli 2012 ist die Berlinerin mit dem Musiker Jörg Weißelberg verheiratet.

Ihr Tipp: Sich nicht unter Druck setzen zu lassen. "Ich kann es nur allen Frauen sagen, gerade denen, die auch Karriere machen wollen." Für Biedermann selbst wäre eine frühe Schwangerschaft einer Katastrophe gleichgekommen. "Man kann es sich nicht leisten, mit 20 ein Kind zu kriegen, wenn man gerade mittendrin ist." Sie wäre auch gar nicht bereit dazu gewesen. "Ich war so beschäftigt mit mir selbst, ja, geradezu egomanisch unterwegs. Insofern ist das völlig okay, wenn das ein bisschen später passiert." Dann drücken wir die Daumen, dass das Schicksal bald zuschlägt.

Bilderquelle: RTL interactive

— ANZEIGE —