Jean Pütz: Stolzer Papa mit 74

"Wer ist denn der Opi, der dich da abholt?"

Die kleine Julie Josephine ist kaum auf der Welt, da entfacht sie schon die heißesten Diskussionen. Dabei geht es weniger um ihre kleine Person, sondern um die ihres Papas, der rein biologisch gesehen auch ihr Ur-Opa sein könnte: Jean Pütz. Der Moderator wurde im Alter von 74 Jahren nämlich noch einmal Papa. "Wir mussten nicht nachhelfen, das hat aus Spaß an der Freud geklappt", so der gebürtige Kölner. Ob klein Julie Josephine später auch so viel Spaß in der Schule haben wird, ist fraglich. "Wer ist denn der Opi, der dich immer abholt?", so könnte die neugierige Frage ihrer späteren Klassenkameraden lauten.

- Anzeige -

Pütz hingegen können solche Spitzen anscheinend wenig anhaben. Die Lebenserfahrung helfe ihm, ein besserer Vater zu sein, das sagt auch seine 32 Jahre jüngere Frau Pina. Und wenn's nach Jean geht, muss Julie Josephine auch nicht das letzte Pütz'sche Kind sein: "Also wenn du's von mir verlangst, ich bin allzeit bereit", verspricht er seiner Frau.

— ANZEIGE —