Hollywood Blog by Jessica Mazur

Je mehr, desto besser: Der 'Gatsby'-Look beherrscht Hollywood

Je mehr, desto besser: Der 'Gatsby'-Look beherrscht Hollywood
Je mehr, desto besser: Der 'Gatsby'-Look beherrscht Hollywood © Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Eigentlich waren sich die amerikanischen Filmkritiker ja einig: die Kritiken für 'The Great Gatsby' waren fast alle vernichtend. Doch interessiert hat das irgendwie keinen so richtig. Der Blockbuster von Regisseur Baz Luhrmann mit Leonardo DiCaprio und Carey Mulligan in den Hauptrollen, der am letzten Wochenende in den US-Kinos startete, ist ein großer Erfolg. Doch der Film treibt die Leute hier nicht nur scharenweise in die Kinos, sondern auch in die Shops und Boutiquen. Der 'Gatsby Style' hat Hollywood in diesem Sommer nämlich voll im Griff. Und was bedeutet das? Richtig, auf dem Rodeo Drive und am Sunset Plaza wird man in den kommenden Wochen noch mehr 'Bling Bling' sehen als ohnehin schon...

- Anzeige -

Eine gute Nachricht gleich vorweg: der angesagte Gatsby-Style muss nicht teuer sein. Tiffany & Co. hat zwar extra zum Filmstart eine eigene Gatsby-Kollektion herausgebracht, die z.B. einen mit Diamanten besetzten Haarreifen für schlappe 200.000 Dollar beinhaltet, aber Modeschmuck tut´s auch. Glitzernde Steine und Perlen in jeglicher Form für die Haare, den Hals, die Arme und Hände - sind nämlich das A und O der Gatsby-Trendwelle. Die amerikanischen Fashion-Experten von 'Style.com' formulieren es so: "There is no such thing as too much bling." Auf gut deutsch also: je mehr, desto besser.

Auch kleidungstechnisch ist es gar nicht so schwer, ein bisschen 'New York der 20er Jahre'-Feeling zu verbreiten. Möglichkeiten gibt es mehrere. Eine ist die Farbe Weiß, die auch im Film sowohl bei den Männer- als auch bei den Frauenlooks eine große Rolle spielt. Wer gerne Kleider trägt, kann tagsüber zu auffälligen Blumenmustern greifen oder natürlich Kleidchen im Flapper-Stil mit tiefer Taille wählen. Eine andere Option sind Blüschen mit Bubikragen (oder 'Peter Pan'-Kragen, wie man hier so schön sagt), kombiniert mit Röcken, die knapp unterm Knie enden. Letztere sind in diesem Sommer wohl das kleinste Problem, denn H&M, Zara und Co. bieten die luftigen Röcke derzeit zuhauf an. Das Ganze gepaart mit T-Steg-Pumps und schon ist der Look perfekt. Wer es noch etwas plakativer mag, der kann natürlich auch zu Federn und Fransen greifen.

Und was ist mit den Haaren? Nun, wer sich den Film anschaut (mir hat er übrigens gefallen), wird schnell merken: Egal, wie wild die Ladies das Tanzbein schwingen, auf dem Kopf tanzt kein einziges Haar aus der Reihe. Ganz so geleckt muss es nicht aussehen. Ein ordentlicher Seitenscheitel, leichte Wellen oder im Nacken zusammengesteckte Knoten tun es auch und der Look ist komplett.

Auf Hollywoods Straßen ist der 'Gatsby'-Look auf jeden Fall ein großer Hit. Und mal was anderes als die hier sonst so beliebte Leggings-, T-Shirt- und Flip-Flops-'Uniform'.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Je mehr, desto besser: Der 'Gatsby'-Look beherrscht Hollywood
© Bild: Jessica Mazur