Jay-Z zeigt Flagge

Jay-Z
Jay-Z © Cover Media

Jay-Z (45) unterstützte einige prominente Freunde, die sich gegen das Urteil im Todesfall von Eric Garner (†43) aussprachen.

- Anzeige -

Protest für Eric Garner

Der Amerikaner war im Juli ums Leben gekommen, nachdem ein Polizist ihn im Würgegriff zu Boden gedrückt hatte. Der Familienvater, der an Asthma litt, rief in seinen letzten Sekunden immer wieder verzweifelt "I can't breathe", also "Ich kann nicht atmen".

Dieser Satz prägt nun unzählige T-Shirts, die Prominente wie Normalsterbliche tragen, um ihre Empörung zu unterstreichen. Denn das zuständige Gericht im Big Apple hatte Anfang Dezember entschieden, dass der Polizist, der Garner im Würgegriff hatte, sich nicht wegen Totschlags verantworten muss.

Gestern [8. Dezember] spielten die Brooklyn Nets gegen die Cleveland Cavaliers Basketball und einige der Sportstars nutzten die Gelegenheit zum Protest: LeBron James (29) und Kevin Garnett (38) streiften sich neben anderen das "I can't breathe"-T-Shirt über und posierten stolz für die Fotografen, 'Page Six' veröffentlichte das Bild.

In der Mitte der Sportler steht Jay-Z, der das Shirt zwar nicht trägt, dennoch aber seine Unterstützung zeigen wollte.

Das Spiel gestern stand aber nicht nur im Zeichen des Protests, sondern auch im Zeichen royaler Gäste: Prinz William (32) und Kate (32), der Herzog und die Herzogin von Cambridge, besuchten das NBA-Spektakel und trafen backstage auch LeBron James. Der Star der Cleveland Cavaliers, der den Spitznamen King James trägt, teilte einige Bilder des Kennenlernens auf seinem Twitter-Account und schrieb stolz dazu: "Wow, was für eine Ehre! Dieses Spiel hielt so viel für mich bereit, ich werde das nie als Selbstverständlichkeit nehmen. Der König, der Herzog und die Herzogin!"

Selbstverständlich durfte auch Jay-Z das royale Paar kennenlernen.

Cover Media

— ANZEIGE —