Jay-Z will seine Ehe mit einem zweiten Kind retten

Jay-Z will seine Ehe mit einem zweiten Kind retten
Jay-Z und Beyoncé Knowles © Cover Media

Jay-Z (45) will seine Ehe mit Beyoncé Knowles (33) angeblich mit einem weiteren Baby retten.

- Anzeige -

Riskanter Plan

Der Rapper ('99 Problems') ist bereits seit April 2008 mit der Sängerin ('Listen') verheiratet, gemeinsam ziehen die beiden Töchterchen Blue Ivy (3) groß. Obwohl das Paar kürzlich seinen siebten Hochzeitstag mit einem Trip nach Hawaii feierte, soll es gewisse Probleme in der Ehe geben. Die will der Rap-Mogul nun mit einem zweiten Kind beseitigen, behauptete ein Insider gegenüber 'OKMagazine.com'.

"Sie legen all ihre Hoffnungen in dieses Baby, das sie einander wieder näher bringen soll. Das ist ein großes Risiko, aber Jay ist überzeugt, dass ein weiteres Kind Beyoncé beruhigen und für immer an ihn binden wird."

Anfang des Jahres wurde Jay-Z von einer Vaterschaftsklage überrascht. Rymir Satterthwaite behauptete, dass der Superstar sein Erzeuger sei. Angeblich habe er vor 21 Jahren eine Affäre mit dessen Mutter gehabt. Jay-Z soll die Sache außergerichtlich geklärt haben, um einen Vaterschaftstest zu umgehen.

Wenig später brachte der Hip Hopper seinen Streamingdienst Tidal auf den Markt, die Geschäfte damit laufen allerdings nur schleppend. Diese Dramen sollen Beyoncé völlig aus der Bahn geworfen haben. "Zwischen Beyoncé und ihrem Gatten Jay-Z ist alles unglaublich angespannt, seit er fast 60 Millionen Dollar für Tidal aufs Spiel setzte, aber das hat den Plan, mit einem zweiten Baby die Ehe zu retten, nicht aufgehalten", so der Insider weiter. "Alles ist sehr verfahren und einige Freunde denken, dass es ein Segen ist, dass Bey noch nicht schwanger ist - ein Baby in eine aufgewühlte Ehe zu bringen, ist nie eine gute Idee."

Cover Media

— ANZEIGE —