Jay-Z: Neun Grammy-Nominierungen

Jay-Z
Jay-Z © coverme.com

Die Grammy-Nominierungen hielten in diesem Jahr ein paar Überraschungen bereit.

- Anzeige -

Grammophon-Alarm

So wurde der Sommerhit 'Blurred Lines' von Robin Thicke (36) zwar in der Kategorie bestes Popduo/ bester Gruppenauftritt nominiert, ging in den Königskategorien Song des Jahres und Track des Jahres aber leer aus. Komplett leer aus ging auch Popsternchen Miley Cyrus (21), die 2013 zwar für reichlich Schlagzeilen sorgte, sei es mit ihren sexy Bühnenauftritten oder ihrer Trennung von Schauspielstar Liam Hemsworth (23), aber laut der 'National Academy of Recording Arts and Sciences', die die Grammys vergeben, offenbar keine ausreichenden Hits produzierte. Das verwundert ein wenig, immerhin schaffte es ihre aktuelle Single 'Wrecking Ball' auf Platz eins der amerikanischen Charts, ebenso wie das dazugehörige Album 'Bangerz'.

In den Königskategorien ist auch der Nominierungsstar der anstehenden Grammys nicht vertreten, aber dennoch könnte der Abend im Staples Center in Los Angeles von einem Mann beherrscht werden: Jay-Z (44) kann sich neunmal Hoffnung auf die Goldtrophäe machen, unter anderem in der ebenfalls sehr wichtigen Kategorie des Album des Jahres.

Auch für Macklemore & Ryan Lewis geht die Erfolgswelle weiter: Das Duo kommt auf insgesamt sieben Nominierungen, sie können beispielsweise auf Preise für den Song das Album des Jahres hoffen. Gleichauf, was die Nominierungen angeht, sind ihre Musikerkollegen Kendrick Lamar (26) und Justin Timberlake (32).

Die Grammys 2014 werden am 26. Januar verliehen.

Hier eine Liste der Hauptkategorien:

Track des Jahres

Get Lucky, Daft Punk & Pharrell Williams

Radioactive, Imagine Dragons

Royals, Lorde

Locked out of Heaven, Bruno Mars

Blurred Lines, Robin Thicke featuring T.I. & Pharrell

Album des Jahres

The Blessed Unrest, Sara Bareilles

Random Access Memories, Daft Punk

Good Kid, M.A.A.D City, Kendrick Lamar

The Heist, Macklemore & Ryan Lewis

Red, Taylor Swift

Song des Jahres

Just Give Me A Reason, Pink

Locked out of Heaven, Bruno Mars

Roar, Katy Perry

Royals, Lorde

Same Love, Macklemore & Ryan Lewis featuring Mary Lambert

Bester neuer Künstler

James Blake

Kendrick Lamar

Macklemore & Ryan Lewis

Kacey Musgraves

Ed Sheeran

Bestes Pop-Duo / Beste Gruppen-Performance

Get Lucky, Daft Punk & Pharrell Williams

Just Give Me A Reason, Pink featuring Nate Ruess

Stay, Rihanna featuring Mikky Ekko

Blurred Lines, Robin Thicke featuring T.I. & Pharrell

Suit & Tie, Justin Timberlake & Jay-Z

© Cover Media

— ANZEIGE —