Jay-Z kämpft nicht um seine Ehe

Jay-Z
Jay-Z © Cover Media

Wenn es um die Ehe geht, legt Jay-Z (44) nicht denselben "Kampfgeist" wie Beyoncé Knowles (33) an den Tag.

- Anzeige -

Anders als Beyoncé

Der Musiker ('Encore') und die Sängerin ('Halo') haben sich während ihrer gemeinsamen 'On The Run'-Tour auf der Bühne stets als vereinte Front präsentiert. Die Konzert-Reihe wurde diesen Monat beendet, nachdem es zuvor Gerüchte gab, dass die Ehe der beiden Superstars längst kaputt sei. Dann kamen auf einmal ganz neue Töne auf: Der Rapper heizte die Gerüchteküche an, dass seine Herzdame mit einem weiteren Kind schwanger ist, indem er seinen Songtext während eines Konzerts in "cause she pregnant with another one" ["weil sie mit einem weiteren Kind schwanger ist"] änderte. Weder die Trennungs-, noch die Schwangerschafts-Gerüchte wurden kommentiert, doch es scheint, dass der Musik-Mogul nicht so entschlossen ist, seine Ehe am Laufen zu halten wie seine Frau. "Inmitten allem war Beyoncé diejenige, die gekämpft hat und während sie oft nahe dran war zu gehen, ist sie entschlossen, an ihrer Ehe festzuhalten und das zu tun, was auch immer eine Scheidung vermeiden wird", verriet ein Insider gegenüber dem britischen 'Closer'-Magazin. Ganz anders ihr Göttergatte. "Jay war ziemlich still, was seine Gefühle betrifft. Er hat nicht denselben Kampfgeist wie Beyoncé und sagte, dass er kein Leben voller Kummer führen werde und wenn es nicht funktioniere, funktioniere es eben nicht."

Die beiden Künstler erziehen bereits ihre zweijährige Tochter Blue Ivy, die die beiden auf ihrer Tour begleitet hat. Ob das Mädchen tatsächlich bald ein Geschwisterchen bekommt? Was das angeht, soll Beyoncé zurückhaltender als ihr Mann sein: "Beyoncé ist nervös, ein weiteres Baby zu bekommen, wenn sie immer noch unsicher ist, ob ihre Ehe halten wird. Die Dinge sind keinesfalls so, wie sie waren, und es gibt immer noch viele Vertrauensprobleme", so der Insider über die komplizierte Gefühlswelt von Beyoncé Knowles und Jay-Z.

Cover Media

— ANZEIGE —