Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jawoll, hier ist das Leben ein Wunschkonzert!

Jawoll, hier ist das Leben ein Wunschkonzert!
Jawoll, hier ist das Leben ein Wunschkonzert!

von Jessica Mazur

Rollschuhe, eine Levis 501 und ein Kaninchen. So in etwa dürfte der Wunschzettel zu meinem dreizehnten Geburtstag ausgesehen haben. Okay, dass die Geschenke-Liste von dreizehnjährigen Mädchen heutzutage ein klein bisschen anders aussieht - besonders in einer Stadt wie LA - habe ich mir schon gedacht. Dennoch war ich etwas irritiert, als mir eine Bekannte heute von den Geburtstagswünschen ihrer zwölfjährigen Nichte erzählte.

- Anzeige -

Diese lauten nämlich goldfarbene Sneakers von Prada (natürlich), ein neues Laptop und: Ashlee Simpson. Ja, das Mädchen ist übergroßer Ashlee Simpson Fan und kann gar nicht genug bekommen von der Sängerin. Doch als selbsternannter Number One Fan gibt sie eine heranwachsende Hollywoodianerin nicht mit irgendwelchen Fan-Artikel zufrieden, nein, sie besteht darauf, dass Ashlee als Stargast bei ihrer Geburtstags-Party erscheint.

Gut, der Wunsch an sich ist ja nicht weiter ungewöhnlich, ich habe mir mit dreizehn auch gewünscht, dass die Jungs von Bros mal vorbeigucken...;-) Doch während meine Eltern diesen Wunsch müde belächelt haben, scheinen die Eltern der Hollywood-Nichte konsequent nach dem Motto 'Man muss die Wünsche seiner Kinder respektieren' zu leben. Sie haben nämlich tatsächlich die ersten Hebel in Bewegung gesetzt, um Ashlee Simpson für den dreizehnten Geburtstag ihrer Tochter zu mobilisieren... für - und jetzt kommt's - stolze 75.000 Dollar! Das ist die Summe, die Miss Simpson aufruft, wenn man sie privat buchen möchte. Für mich stellen sich da spontan zwei Fragen: 1. Sind die wahnsinnig? Und 2. wenn eine Ashlee Simpson schon 75.000 Dollar bekommt, was rufen denn dann die anderen Stars auf? Ich habe mal nachgeschaut und siehe da: Es hätte noch viel schlimmer kommen können. Ashlees große Schwester Jessica ließe sich nämlich erst für 100.000 Dollar auf der heimischen Gartenparty blicken. Für dieselbe Summe gab es auch mal Paris Hilton, nach deren Knastaufenthalt soll ihr Preis aber in die Höhe geschossen sein. Billiger gäbe es dafür Carmen Electra oder Fergie, beide rufen - nur schlappe - 50.000 Dollar auf, ein echtes Schnäppchen also... Wäre die Kleine allerdings Justin Timberlake Fan, dann müssten Mum und Dad richtig in die Tasche greifen. JT nimmt nämlich 200.000 Dollar für das bloße Erscheinen und ganze 700.000 Dollar, wenn er auch noch das Mikro in die Hand nehmen soll. Ob Ashlee Sipmson nun tatsächlich bei der Geburtstagsparty des Mädchens auftaucht, steht aufgrund ihres Terminplans allerdings noch nicht fest. Aber eins ist dafür jetzt schon klar: Der Spruch 'Das Leben ist kein Wunschkonzert' gilt vielleicht für den Rest der Welt, aber nicht für Hollywood...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur 

 

 

Jawoll, hier ist das Leben ein Wunschkonzert!
© Bild: Jessica Mazur