Jason Statham: 'The Mechanic 2: Resurrection'-Star verbringt viel Zeit mit Gymnastik, Yoga und Pilates

Jason Statham: "Charles Bronson war mein Vorbild"
Jason Statham bei der Premiere zu seinem neuen "The Mechanic 2: Resurrection" © Paul Smith / Featureflash 2016/ImageCollect

Hollywood-Schauspieler Jason Statham (49, "The Transporter") macht seinem Image als Action-Star in seinem neuen Film "The Mechanic 2: Resurrection" alle Ehre. Für seine Rolle des Arthur Bishop musste sich der 49-jährige Engländer erneut in Top-Form bringen.

- Anzeige -

Mit "The Mechanic 2" im Kino

"Mit zunehmendem Alter fällt mir das natürlich nicht unbedingt leichter", gesteht Statham im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Doch "meine Erfahrung hilft mir ungemein, und ich verstehe die Mechanik meines Körpers heute viel besser als früher."

 

"Gymnastik, Yoga und Pilates"

 

Sein Training habe sich jedoch mittlerweile "etwas verändert. Ich arbeite mehr an Flexibilität und Kraft, weil mein Körper sich nicht mehr so schnell von den Strapazen am Set erholt". Deshalb verbringe er heute auch mehr Zeit mit "Gymnastik, Yoga und Pilates".

 

"Bronson sah besser aus als ich"

 

Dass er immer wieder mit Hollywood-Ikone Charles Bronson verglichen werde, kann Statham nicht so ganz nachvollziehen. "Bronson sah besser aus als ich, und er war wesentlich taffer", so der 49-Jährige. "Wir sind doch sehr verschieden. Aber Charles Bronson war sehr wohl mein Held in meiner Jugend. Er war immer mein Vorbild. Ich sage immer, wir singen dasselbe Lied, aber die Stimme ist jedes Mal eine andere."

Sport spielte schon immer eine große Rolle in Stathams Leben. "Schon als Kind war ich ständig auf meinem Skateboard unterwegs. Und irgendwann habe ich mit dem Tauchen angefangen. Das war es dann. Meine Liebe fürs Wasser und fürs Meer habe ich bis heute nicht verloren."

 

Freundschaften stehen an erster Stelle

 

In seiner Freizeit ist Statham, der sich im vergangenen Jahr mit der Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley (29, "Transformers 3") verlobt hat, übrigens am liebsten zu Hause. "Ich verbringe gerne Zeit mit meinen alten Kumpels, trinke ein Bier und plaudere über alte Zeiten. Das liebe ich. Freundschaften sind mir sehr wichtig, das hat sich bis heute nicht verändert."

spot on news

— ANZEIGE —