Jason Statham: Plötzlich Comedy-Star

Jason Statham: Plötzlich Comedy-Star
Jason Statham © Cover Media

Jason Statham (47) sieht sich nicht als Comedy-Darsteller.

- Anzeige -

Was ist denn da los?

Nachdem er seinen großen schauspielerischen Durchbruch 2002 mit 'The Transporter' schaffte, trat der Brite vornehmlich für Actionfilme vor die Kamera und bewies, dass er nicht nur Muckis hat, sondern diese auch gekonnt einsetzen kann. Mit seinem neusten Streifen, 'Spy - Susan Cooper Undercover', wagte sich der Star ('The Expendables') aber ausnahmsweise mal ins Comedy-Genre: für Jason unbekannte Gefilde.

"Ich hatte schon immer meine Bedenken, wenn es darum ging, eine verdammte Komödie zu drehen", gab er im Interview mit dem 'Esquire'-Magazin zu. "Komödien sind nämlich entweder brillant oder furchtbar. Wenn man einen Actionfilm macht, dann gibt es wenigstens immer irgendwen, der eine Verfolgungsjagd mit Autos sehen will. Selbst wenn viele Leute den Film nicht mögen, gibt es immer noch viele Leute, die ihn mögen. Eine schlechte Komödie ist allerdings immer Müll."

'Spy' bilde da jedoch eine Ausnahme - zumindest hofft Jason Statham das. "Der Film funktioniert. Und das rechne ich größtenteils - oder eigentlich völlig - [dem Regisseur] Paul Feig und dem Drehbuch zu", schwärmte er.

Neben Jason traten außerdem Melissa McCarthy (44, 'Brautalarm') und Jude Law (42, 'Contagion') für die Komödie, in der eine unscheinbare CIA-Analystin die Zügel in die Hand nimmt, vor die Kamera. In den deutschen Kinos läuft der Streifen am 4. Juni an.

Der Regisseur des Films zweifelt übrigens überhaupt nicht an seiner Entscheidung, Jason Statham für eine humorvolle Rolle vor die Kamera zu holen. "Jason macht jeden Film besser", lobte Paul Feig das Hollywood-Raubein.

Cover Media

— ANZEIGE —