Jason Segel bereut seine Nacktszene

Jason Segel
Jason Segel © Cover Media

Jason Segel (34) tut seine Mutter leid.

- Anzeige -

Wegen Mama

Für die Kinokomödie 'Nie wieder Sex mit der Ex' zog der Schauspieler ('Fast verheiratet') in einer Szene komplett blank und zeigte der Kamera sogar sein bestes Stück. Obwohl er diesen radikalen Schritt damals für eine gute - und lustige - Idee hielt, zweifelt er heute an seiner Entscheidung. Mama Segel war nämlich überhaupt nicht von der Nacktszene ihres berühmten Sohnes begeistert. "Arme Mama! Das habe ich wirklich falsch eingeschätzt", gab Jason gegenüber der britischen Zeitung 'The Guardian' zu. "Ich dachte wir hätten diese Verbindung. Ich dachte, sie würde den Überraschungsmoment [dieser Szene] lustig finden. Aber das tat sie gar nicht."

Neben seiner Filmarbeit, war der Hollywood-Star übrigens bis vor einiger Zeit auch auf den Fernsehbildschirmen zu sehen. So spielte er in der Sitcom 'How I Met Your Mother' den naiven Marshall Eriksen und schaffte damit seinen Durchbruch. Bei der Wahl seiner Rollen lege er allerdings weniger Wert auf seinen Gehaltscheck, sondern vielmehr darauf, dass sich sein Publikum mit ihm identifizieren kann. "Vor Kurzem habe ich viel nachgedacht und das brachte mich zum Thema der Funktion von Kunst. Ich bin daran interessiert, die Verbindung zwischen uns allen zu finden. Ich will den Menschen die Gelegenheit geben zu sagen 'Ach du meine Güte, das bin ja ich [auf der Leinwand]'. Ich will etwas ausdrücken, das [meine Zuschauer] selbst nicht in Worte fassen können", erklärte der Darsteller.

Trotzdem plagen ihn ab und zu auch Zweifel. "Mein Ziel ist es, die Angst zu durchstehen. Ich glaube, dass jeder das Gefühl hat, für mehr bestimmt zu sein; dass da eine Form der Selbstverwirklichung ist, die noch auf sich warten lässt. Angst ist das Einzige, das uns davon abhält, unsere Ziele zu erreichen", gab Jason Segel zu bedenken.

Cover Media

— ANZEIGE —