Jason Derulo: Strip-Clubs müssen sein!

Jason Derulo
Jason Derulo © Cover Media

Jason Derulo (24) kann nicht verstehen, warum Strip-Clubs verteufelt werden, er findet sie super.

- Anzeige -

Männer sollten dahin dürfen

Der Sänger ('Marry Me') ließ sich in einem Interview mit den Moderatoren des australischen Radiosenders '2DayFM' zu einer Aussage hinreißen, bei der er von der Qualität von Strip-Clubs auf dem fünften Kontinent schwärmte. Jules Lund und Merrick Watts reagierten sofort und löcherten den Popstar, ob er denn ein regelmäßiger Gast solcher Etablissements sei: "Man sollte als Mann die Möglichkeit haben, in einen Strip-Club zu gehen. Ich weiß nicht, wie es hier ist, aber in Amerika halten wir da unsere Meetings ab", erklärte Jason und brachte seine Gastgeber damit zum Lachen. "Ernsthaft: zum Beispiel ein Geschäftstreffen. Wir haben dieses Millionen-Dollar-Meeting und es läuft so: 'Wo treffen wir uns?' 'Triff mich bei Tootsies auf der 34.'"

Als er gefragt wurde, ob das Konzept bei einem Strip-Club ähnlich sei wie bei der Kaufhauskette Walmart, wo man seinen Kauf bei Nicht-Gefallen zurückgeben könne, warnte Jason: "Ne, die Mädels knallen dir eine, Junge! Miami ist die Strip-Club-Hauptstadt der Welt, Mann!"

Interessant wäre zu wissen, was Jordin Sparks (24, 'Battlefield') zu diesen Macho-Sprüchen zu sagen hätte. Schließlich ist sie seit fast drei Jahren die Freundin des Musikers. Immerhin meinte Derulo, dass er mittlerweile nicht mehr in Strip-Clubs gehe. Hausfrieden gerettet, da konnte der Frauenschwarm unbesorgt über etwaige Hochzeitspläne plaudern. Irgendwann wird das Paar wohl vor dem Traualtar landen: "Wir sind noch nicht verlobt - noch nicht", erzählte Jason Derulo gegenüber 'Access Hollywood Live'. "Wenn die Zeit reif ist und die Sterne richtig stehen, mache ich ihr einen Antrag. Ich habe mir immer gesagt, dass ich es nicht zulassen werde, dass Spekulationen das Schöne, was wir haben, durcheinander bringen und ich hoffe, sie weiß das auch."

Cover Media

— ANZEIGE —