Jason Derulo: Im Weißen Haus willkommen

Jason Derulo: Im Weißen Haus willkommen
Jason Derulo © Cover Media

Jason Derulo (25) ist offenbar ein gern gesehener Gast im Weißen Haus.

- Anzeige -

"Ich glaube, die mögen mich"

Der amerikanische Popsänger ('Talk Dirty') durfte bereits einige Male die Residenz des Präsidenten der Vereinigten Staaten, Barack Obama (53), besuchen und dort zu Abend essen. Ihn selbst erstaunt es, wie oft er bereits dort war.

"Das passiert ziemlich häufig. Es ist sehr schön dort", freute sich Jason im Gespräch mit 'BBC Radio 1'. "Ich glaube, ich war schon sieben- oder achtmal da. Ja, ich glaube, die mögen mich."

Im Weißen Haus lernte der Musiker dann auch Kultstar Stevie Wonder (65, 'Superstition') kennen, den er anschließend davon überzeugen konnte, ihm bei den Aufnahmen zu seinem neuen Album 'Everything is 4' zu helfen.

"Wir fingen an zu reden und in meinem Kopf dachte ich bloß 'Ich habe da einen Song mit Mundharmonika - wäre es nicht verrückt, wenn Stevie mitmachen würde?' Also fragte ich ihn, ob er bei einem meiner Songs Mundharmonika spielen wollen würde. Er antwortete 'Natürlich, Mann - du bist Familie'."

Dabei beließ es Jason Derulo aber nicht: "Ich dachte mir 'Es läuft gut, warum gehe ich nicht noch einen Schritt weiter?' Also fragte ich ihn, ob er bei dem Song auch singen möchte. Er meinte daraufhin 'Sagen wir mal so: Wenn der Song im Radio spielt und ich meine Stimme nicht höre, dann werde ich dir in den A*** treten'", erinnerte sich der junge Popstar lachend.

Neben Stevie Wonder holte sich Jason Derulo übrigens auch weitere Künstler - darunter Jennifer Lopez (45, 'Dance Again') und Meghan Trainor (21, 'Lips Are Movin') - für die Platte an Bord.

Cover Media

— ANZEIGE —