Jason Derulo: Die Trennung zieht sich in die Länge

Jason Derulo: Die Trennung zieht sich in die Länge
Jason Derulo © Cover Media

Jason Derulo (25) kommt nur schwer über die Trennung von Jordin Sparks (25) hinweg. Das liegt auch daran, dass er immer wieder zu dem Liebes-Aus befragt wird.

- Anzeige -

Es nimmt kein Ende

Nach drei Jahren Beziehung trennten sich die beiden Sänger im vergangenen Jahr. Ihre Trennung sorgt allerdings noch immer für Schlagzeilen und macht es Jason ('Talk Dirty') damit schwer, mit dem Thema abzuschließen.

"Ich verstehe, dass die Leute danach fragen. Aber es ist auch irgendwie komisch", berichtete im Interview mit der britischen Zeitung 'Metro'. "Es ist so merkwürdig, weil es wie eine verlängerte Trennung ist. Es ist nicht einfach vorbei, so dass wir unser Leben weiterleben können, sondern kommt immer und immer wieder. Das ist das Merkwürdige."

Zum Glück hat der Star alle Hände voll zu tun, das lenkt ihn von seinem Herzschmerz ab. Derzeit bereitet Jason sich auf die Veröffentlichung seines neuen Albums 'Everything Is 4' vor. Auf der Platte werden eine ganze Reihe von anderen Musikern, darunter Keith Urban (47, 'Somewhere In My Car'), Meghan Trainor (21, 'Lips Are Movin') und Stevie Wonder (65, 'Isn't She Lovely'), zu hören sein. Dass er die Soul-Legende für eine Kollaboration gewinnen konnte, begeisterte Jason Derulo besonders: "Das war wirklich aufregend. Ich sagte zu ihm, dass ich einen Song mit einer Mundharmonika habe und ob er ihn spielen würde. Er sagte einfach 'Natürlich'. Ich konnte ihn bei der Arbeit im Studio beobachten", schwärmte er.

Was macht für den Sänger ein Nummer-eins-Album aus? "Etwas fühlen" sollten die Zuhörer, dann könne eine Platte auch zum Erfolg werden. Ob das nun lachen oder weinen sei, spiele dabei keine Rolle.

Jason Derulo arbeitet momentan aber nicht nur an seiner eigenen Musik, sondern gründete vor Kurzem auch ein Plattenlabel in Kooperation mit RCA und hofft, aus seiner ersten Künstlerin Alyxx Dione einen Star zu machen.

Cover Media

— ANZEIGE —