Jasmin Tabatabai: Endlich neue Musik

Jasmin Tabatabai: Endlich neue Musik
Jasmin Tabatabai © Cover Media

Jasmin Tabatabai (48) veröffentlicht im Mai endlich ein neues Album.

- Anzeige -

Nach 5 Jahren

'Was sagt man zu den Menschen wenn man traurig ist?' heißt das neuestes Werk der singenden Schauspielerin ('Letzte Spur Berlin'). Fünf Jahre sind seit der letzten Platte 'Eine Frau' vergangen, mit der sie ein hochgelobtes Jazzalbum vorlegte. Die Affäre mit dem Genre sei mittlerweile "eine sehr ernsthafte Liebesbeziehung", so die Musikerin in einer Pressemitteilung:

"Man kann sich ungeschminkt zeigen und muss keine Angst davor haben, dass der andere sofort wieder abhaut."

Aufgenommen hat Jasmin das Album erneut mit dem Schweizer Saxofonisten, Komponisten und Arrangeur David Klein.

Wer weiß, vielleicht wird die TV-Schönheit ihre neuen Lieder ja auch irgendwann im Iran vortragen können. "Einer meiner größten Träume ist es, im Iran ein Konzert zu geben", gestand sie kürzlich der 'Bild'-Zeitung. "Wenn sich im Iran die Verhältnisse und politisch etwas ändert, dann reise ich natürlich dahin." Die Berlinerin ist Tochter einer Deutschen und eines Iraners.

Im Iran ist es Frauen allerdings untersagt, öffentlich zu singen. "Es ist ein Land, das total ins Mittelalter zurückgedreht wurde", ärgerte sich Jasmin Tabatabai. "Iranische Frauen waren früher frei. Es ist einfach wichtig, dass man das weiß - dass der Iran nicht immer das Land war, was es jetzt unter dem Regime ist."

Cover Media

— ANZEIGE —