Jascha Rust: Jetzt spricht er

Jascha Rust
Jascha Rust © Cover Media

Jascha Rust (23) ist es besonders wichtig, sich bei seinen treuen Fans zu bedanken.

- Anzeige -

Danke, Leute!

Wie gestern [13. August] bekannt wurde, wird der Serienstar die 'RTL'-Erfolgssendung 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' nach vier Jahren verlassen. In der Show verkörperte er seit 2011 den liebenswerten Chaoten Zac Klingenthal und hat sich mit der Rolle in die Herzen seiner Fans gespielt. Die Anhänger reagierten auf die Ausstiegs-Meldung natürlich geschockt und waren traurig - deshalb meldete sich der smarte Berliner nun selbst zu Wort, um persönlich Danke zu sagen. "Ich wollte mich ganz herzlich noch mal bei allen Fans bedanken für die Unterstützung. Sie haben es ermöglicht, dass ich jetzt knapp vier Jahre lang eine echt spannende Zeit haben konnte", sagte er gegenüber dem Sender. Jetzt habe der TV-Star Lust auf neue Projekte, machte seine Fans bereits auf zukünftige Pläne neugierig und grinste: "Man sieht sich immer zweimal im Leben."

Jascha ist nicht der einzige Schauspieler, der der Daily den Rücken kehren wird. Sein Kollege Merlin Leonhardt (25) flimmerte am Montag [11. August] bereits zum vorerst letzten Mal als Till "Bommel" Kuhn über die TV-Bildschirme. Die Entscheidung sei ihm aber nicht leicht gefallen. "Ich merke, dass ich an einem Punkt angekommen bin, wo etwas Neues ansteht", erklärte Merlin der 'Bild'-Zeitung zu seinem Ausstieg und führte seinen Gemütszustand aus: "Ich bin irgendwo zwischen total überwältigt, skurril und leer."

Wie sich Jascha Rust an seinem letzten Drehtag fühlen wird, wird sich zeigen. Seine Fans können ihren Liebling noch bis Ende 2014 bei 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' anhimmeln.

Cover Media

— ANZEIGE —