Jared Leto: Seitenhieb gegen seinen Vater

Jared Leto
Jared Leto © Cover Media

Jared Leto (42) ließ sich während eines jüngsten Auftritts in der Öffentlichkeit über seinen verstorbenen Vater aus.

- Anzeige -

Enttäuschter Sohn

Zu vergangenem Zeitpunkt brachte der Musiker und Schauspieler ('Dallas Buyers Club') öfters zum Ausdruck, wie viel ihm seine Mutter Constance bedeutet. Diese durfte ihn deshalb auch zu den diesjährigen Academy Awards, bei denen er als bester Nebendarsteller ausgezeichnet wurde, begleiten. Über seinen Vater verlor Leto im Laufe seiner Karriere bisher nur wenige Worte, zu Gast beim Cannes Lions International Festival of Creativity in Frankreich machte er kürzlich allerdings seine Wut auf diesen deutlich. So ließ sich der Erzeuger des Oscarpreisträgers von dessen Mutter scheiden, bevor er eine andere Frau heiratete und sich schließlich das Leben nahm, als Jared gerade mal acht Jahre alt war. Beim Cannes Lions Festival ergriff der Star während einer Gesprächsrunde die Gelegenheit, um dazu etwas zu sagen, als ein Zuschauer vorzeitig den Raum verließ. "Tschüss, bis später, Kumpel", addressierte er den Störenfried aus dem Publikum. Weiter scherzte Jared: "Das ist mein Vater. Das ist das erste Mal, dass ich ihn zu Gesicht bekommen habe. Moment, eigentlich ist es das zweite Mal. Beim ersten Mal schnippste er eine Zigarette weg und meinte 'Bis später, Junge, ich gehe schnell zum Laden, Milch kaufen'. Und er kam nie wieder. A****loch."

Dank seiner Mutter, aber auch durch seine Rolle als Transsexueller in 'Dallas Buyers Club' interessiert sich der Frontmann der Musikgruppe 30 Seconds to Mars übrigens für feministische Themen. Dazu sagte er: "Es wäre schön, wenn ich das Recht hätte, im Namen der Frauen zu sprechen. Ich habe die High Heels, die Strumpfhosen und alles andere getragen, also fühle ich euren Schmerz, Ladys. Wer die Oscars gesehen hat, weiß vielleicht, dass ich von einer wunderbaren alleinerziehenden Mutter großgezogen wurde. Ich bin also auf jeden Fall dafür, dass Frauen in Positionen gehoben werden, wo sie wirklich teilhaben können und echte Autorität haben, um die Welt, in der wir Leben, zu ändern", so Jared Leto.

Cover Media

— ANZEIGE —