Jared Leto: Schon 30 Preise gewonnen

Jared Leto
Jared Leto © coverme.com

Jared Leto (42) hat mit der Rolle des transsexuellen Rayon in 'Dallas Buyers Club' eine preiswürdige Wahl getroffen.

- Anzeige -

Für 'Dallas Buyer's Club'

"Ich will ja nicht wie ein Idiot klingen", erklärte der Schauspieler ('American Psycho') im britischen Radio, "aber gestern sagte mir jemand, dass ich dafür schon 30 Preise gewonnen habe. Ich wusste gar nicht, dass es 30 Preise zu gewinnen gibt. Die großen waren der Golden Globe und der SAG-Award. Es war Liebe - ich hatte seit sechs Jahren keinen Film mehr gemacht. Ich las das Drehbuch. Ich wollte wirklich keinen Film machen, aber dann las ich dieses Drehbuch und verliebte mich in die Rolle."

Leto ist auch für einen Oscar als bester Nebendarsteller nominiert, aber der Star behauptete, dass ihm die Preise nicht wichtig seien. Es sei ein Anliegen gewesen, die wahre Geschichte von Ron Woodroof und seinen Mitstreitern zu erzählen, die Mitte der 80er gegen Aids kämpften: "Ich habe diese Person zum Leben erweckt. Aber niemand am Set hat sich über Preise Gedanken gemacht, wir haben uns nicht ständig auf die Schulter geklopft. Wir hatten echt keine Ahnung - wir haben einfach diese Geschichte erzählt. Es war eine besondere Geschichte über Leute, die am Leben bleiben wollten. Eine Gruppe von Menschen, die sagten 'Nein, ich akzeptiere dieses Schicksal nicht und ich werde jetzt etwas anderes versuchen.' Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil davon zu sein."

Eigentlich sollte Hauptdarsteller Matthew McConaughey (44, 'Der Mandant') auch beim Interview dabei sein, aber er konnte nicht kommen. "Wenn man ein riesiger Filmstar ist, dann braucht man nicht mehr zu Kreuze kriechen", kommentierte Jared Leto augenzwinkernd die Abwesenheit seines Kollegen und ahmte dabei dessen Stimme nach.

© Cover Media

— ANZEIGE —