Janis Joplin - Sie ist Teil des ,Club 27'

Rocksängerin Jais Joplin
Die amerikanische Rockröhre Janis Joplin verstarb 1970 © picture alliance / United Archiv, Roba-Archiv

Ihre Stimmen begeistert noch bis heute

Vier Fakten über Janis Joplin, die Sie noch nicht wussten...

- Anzeige -

1. Im April 1969 absolvierte Janis Joplin ihren lebenslang einzigen Auftritt in Deutschland als sie in der ‚Jahrhunderthalle‘ in Frankfurt spielte.

2. Am 4. Oktober 1970 sollte Joplin das Lied ‚Buried Alive in the Blues‘ im Studio einsingen. Weil sie einen Tag zuvor verstorben war, erschien das Lied auf dem Album ‚Pearl‘ ohne Gesang.

3. Nur drei Tage vor ihrem Tod schrieb Joplin ihr Testament. Darin verfügte sie unter anderem, dass ihre Freunde nach ihrem Tod eine Party feiern und dabei 2.500 Dollar vertrinken sollten. Diese Party fand am 26. Oktober 1970 im Club ‚Lion's Share‘ im kalifornischen San Anselmo statt. Anwesend waren unter anderem Joplins Verlobter Seth Morgan und ihre Schwester Laura.

4. Joplin gehört dem ‚Club 27‘ an, einer Gruppe von Musikern, die alle im Alter von 27 Jahren verstorben sind. Dazu zählen neben ihr auch der ‚Rolling Stones‘-Gitarrist Brian Jones, Jimi Hendrix, Jim Morrison und Kurt Cobain. Hendrix starb nur rund zwei Wochen vor Joplin.

— ANZEIGE —