Janice Dickinson bringt Bill Cosby vor Gericht

Janice Dickinson bringt Bill Cosby vor Gericht
Janice Dickinson © Cover Media

Janice Dickinson (61) will Bill Cosby (78) vor Gericht bringen und das wird ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit auch gelingen.

- Anzeige -

Klage zugelassen

Das ehemalige Model durchlebt intensive Zeiten im Moment: Anfang März erhielt sie die Diagnose Brustkrebs und gab in einem Interview mit der 'Daily Mail' tapfer zu Protokoll, sich der Krankheit stellen zu wollen. Das ist allerdings nur eine Front, an der Janice derzeit kämpft: Sie gehört zu den Frauen, die Skandal-Comedian Bill Cosby sexuellen Missbrauch vorwerfen. In ihrem Fall tut sich nun einiges:

Das Gericht in Los Angeles hat entschieden, dass der Fall Dickinson gegen Cosby vor Gericht verhandelt werden wird.

Im Fokus steht dabei auch Bills Anwalt, Martin Singer. Janice hatte Ende 2014 ausgesagt, 1982 von Bill unter Drogen gesetzt und vergewaltigt worden zu sein. Daraufhin hatte Singer ein Statement an die Presse veröffentlicht, in dem er Janice eine "Lügnerin" nannte und mutmaßte, sie wolle lediglich ihre eingeschlafene Karriere wiederbeleben. Jetzt klagt Janice Dickinson wegen Verleumdung.

Eine außergerichtliche Einigung scheint dabei nicht sehr wahrscheinlich. Nachdem bekannt worden war, dass der Fall vor Gericht geht - wo eine Jury dann entscheiden wird, ob die Geschichte von Janice glaubhaft klingt -, betonte die Klägerin, dass für sie nichts anderes als eine Verhandlung infrage käme:

"Ich werde nicht einknicken! Ich will Bill Cosby vor Gericht sehen, ich will ihn unter Eid stellen. Ich wurde unter Drogen gesetzt und vergewaltigt. Die Tatsache, dass Bill Cosby und sein Sprecher mich als Lügnerin bezeichneten, ist einfach nicht korrekt. Ich will dagegen kämpfen."

Wann genau es zu einer Gerichtsverhandlung kommt, ist noch nicht bekannt - nur eines scheint festzustehen: Janice Dickinson ist bereit.

Cover Media

— ANZEIGE —