Janet Jackson dementiert Krebs-Gerüchte

Janet Jackson dementiert Krebs-Gerüchte
Janet Jackson © Cover Media

Janet Jackson (49) leidet nicht unter Kehlkopfkrebs.

- Anzeige -

Tour wird fortgesetzt

Bereits im Oktober vergangenen Jahres musste die Sängerin ('Together Again') sechs Konzerte in den USA absagen, nachdem Ärzte ihr dazu geraten hatten, ihre Stimme zu schonen. Als sie an Weihnachten ihren Fans dann via Twitter mitteilte, dass sie sich "bald" einer Operation unterziehen müsse, befürchteten ihre Anhänger das Schlimmste. Anfang der Woche wurde dann auch noch berichtet, ein Tumor sei in ihren Stimmbändern entdeckt wurden, was zur Annahme führte, die Pop-Ikone kämpfe heimlich gegen eine Kehlkopfkrebserkankung.

Nun stellte die kleine Schwester von Michael Jackson (†50) aber klar: Alles gelogen! Zunächst postete sie auf Twitter einen Ausschnitt aus dem Lyric-Video ihres Songs 'The Great Forever', an dessen Ende sie dann eine geschriebene Botschaft an ihre Fans versteckte: "Denkt immer dran: Glaubt nur, was ihr von meinen Lippen hört. Die Gerüchte sind falsch. Ich habe keinen Krebs. Ich bin auf dem Weg der Besserung. Meine Ärzte haben mir bestätigt, dass meine Konzerte in Europa wie geplant stattfinden können. Und wie versprochen werden die verschobenen Konzerte nachgeholt. Danke für eure Gebete und Liebe."

Im März geht es also für Janet Jackson nach Europa, im April kommt sie für vier Konzerte in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf auch nach Deutschland.

Cover Media

— ANZEIGE —