Jane Lynch: Angst vor Coming Out

Jane Lynch (53) hielt ihre Homosexualität lange Zeit geheim.

- Anzeige -

Schwere Jugend

Die Seriendarstellerin ('Glee') merkte schon in jungen Jahren, dass sie sich zu Frauen hingezogen fühlt, fürchtete sich allerdings davor, dies öffentlich zuzugeben. "Es wäre das Schlimmste für mich gewesen, geächtet zu werden", gestand Lynch in der neuen Webserie 'It Got Better'. "Als anders angesehen und nicht akzeptiert zu werden, war ein schlimmeres Schicksal als der Tod."

Im Alter von 14 Jahren lernte die Schauspielerin das Wort "lesbisch", konnte sich aber lange Zeit nicht damit identifizieren. "Es war fast, als hätte ich eine Krankheitsdiagnose bekommen. Ich führte Tagebuch und schrieb 'Ich bin lesbisch und niemand darf davon erfahren' hinein. Und dann lief ich vier Häuserblöcke weiter und warf es in in irgendeine Mülltonne. Das führte zu einem Leben der Geheimhaltung, das ich wieder entwirren musste."

Vor allem durch ihre Arbeit an der Erfolgsserie 'Glee' schaffte es Lynch im Laufe der Jahre, ihre Sexualität zu akzeptieren, und nun möchte sie ein Vorbild für andere junge Menschen sein, die mit ihrer Identität kämpfen. "Ihr werdet jemanden in euch selbst finden, der euch hilft, weiterzukommen und euch in einen außergewöhnlichen Menschen verwandelt. Und das könnt ihr für den Rest eures Leben nutzen", so Jane Lynch mutmachend.

Cover Media

— ANZEIGE —