Jane Krakowski hätte fast zu den "Friends" gehört

Jane Krakowski hätte fast zu den "Friends" gehört
Jane Krakowski bei den 67. Emmys in Los Angeles © Danny Moloshok/Invision/AP

Wer an die US-amerikanische Sitcom "Friends" denkt, dem kommt automatisch Jennifer Aniston (46) in den Sinn! Als Rachel brachte sie zehn Staffeln lang nicht nur Joey und Co. um den Verstand, sondern auch zahlreiche Fernsehzuschauer. Doch ursprünglich sprach natürlich nicht nur Aniston für die Rolle der Brünetten vor. So hatte auch Jane Krakowski (46) Interesse an dem Part.

- Anzeige -

Sie sprach als Rachel vor

"Ich habe mich, wie fast jeder andere Schauspieler bei 'Friends' beworben", verriet die Schauspielerin im Gespräch mit "E! News", "ich wünschte, ich hätte den Part gekriegt, bin aber nicht sehr weit gekommen".

Grund, traurig zu sein, hat Krakowski trotz allem nicht. Immerhin ergatterte sie stattdessen eine Rolle in der Erfolgsserie "Ally McBeal" und schließlich sogar in "30 Rock". Zuletzt war die 46-Jährige in der Science-Fiction-Komödie "Pixels" und der Webserie "Unbreakable Kimmy Schmidt" zu sehen.

spot on news

— ANZEIGE —