Jane Fonda: Die Brüste waren super!

Jane Fonda
Jane Fonda © Cover Media

Jane Fonda (76) hätte sich gewünscht, dass mehr Leute denken, ihre falschen Filmbrüste wären echt.

- Anzeige -

Aber leider nicht echt

Die neue Tragikomödie der Schauspielerin, 'Sieben verdammt lange Tage', handelt von mehreren Geschwistern, die nach dem Tod des Vaters nach Hause zurückkehren. Jane spielt das Familienoberhaupt Hillary, die ihre Kinder häufig mit ihrer gnadenlosen Offenheit die Schamesröte ins Gesicht treibt. In einer Szene klafft ihr Bademantel auseinander und bietet freien Blick auf ihre eindrucksvolle Brust - die aber nicht echt war. "Es gab heute nicht einen Menschen, der die Brüste nicht erwähnt hätte! Ich hoffte, die Leute würden denken, es wären meine", lachte Jane in der TV-Show 'Lorraine'.

Die New Yorkerin ist ein großer Fan ihrer neuen Filmfigur und kann durchaus einige Parallelen feststellen. Beide haben beispielsweise bereits Bücher geschrieben, auch wenn sie diese auf unterschiedliche Weise auf den Markt brachten. "Ich habe sogar ein Buch für Kinder geschrieben und ich habe die Tendenz zu viel mitzuteilen. Der Unterschied ist, dass ich mein Buch meinen Kindern als Manuskript gegeben und sie gefragt habe, was wir rausnehmen sollen. Hillary hat das nicht gemacht, sie hat einfach alles da reingepackt und ihren Kindern war das furchtbar peinlich. Aber ich liebe sie, sie ist ein solcher Freigeist. Sie lässt einfach alles raus. Geheimnisse sind Gift für eine Familie, finde ich, sie ist toll!"

Dennoch: Alles rauszulassen birgt auch Risiken, das ist Jane sehr wohl bewusst. Als sie gefragt wurde, ob es Sachen gäbe, die sie in ihrem eigenen Leben bereue, antwortete die Hollywoodikone, dass es ein paar wenige Dinge gäbe, über die sie sich aber nicht übermäßig Sorgen machen würde. Die Fitness-Queen glaube, dass es wohl wenige Menschen in ihrem Alter gibt, die nichts gemacht haben, für das sie sich schämen. Sie konzentriert sich aber viel lieber auf die positiven Dinge im Leben und auf ihre Pläne - die Grande Dame hat nämlich noch einiges vor: "Ich möchte eine erfolgreiche TV-Serie machen, die älteren Damen ein Gesicht gibt. Vielleicht ist es die, die ich mit Lily Tomlin für Netflix mache, wer weiß, aber ich möchte das noch machen, bevor ich sterbe. Ich war schon beinahe in allen Orten auf der Welt, die mich interessierten. Ich werde mit meinen Enkeln den Grand Canyon besuchen. Ich habe wirklich Glück", zeigte sich Jane Fonda dankbar.

Cover Media

— ANZEIGE —