Jana Ina Zarella, Jette Joop und Bar Refaeli: Diese Problemzonen haben die Promi-Damen

Jana Ina Zarella, Jette Joop und Bar Refaeli: Diese Problemzonen haben die Promi-Damen
Auch Stars sind mit ihren Körpern nicht immer zufrieden © picture alliance / E54, Christiane Zmeck

Auch Stars sind mit ihren Körpern nicht immer zufrieden

Frauen sind nur selten mit ihrem Körper zufrieden. Ständig mäkeln sie an sich herum und würden gerne das ein oder andere Detail verbessern. Wer glaubt, dass Promi-Damen, die ständig im Rampenlicht stehen, mit sich zufrieden sind, der irrt. Auch Stars haben ihre Problemzonen.

Jana Ina Zarella ist ein gefragtes Model, doch auch sie hat Stellen an ihrem Körper, die sie beim Betrachten im Spiegel stören. Im Interview mit RTL verrät sie ganz offen: "Ich finde Augenringe ganz schlimm. Ich schlafe nicht jede Nacht durch. Und meine Brüste sind schöner, wenn ich einen Push-Up trage. Bauchfrei würde ich auch nie tragen. Nach zwei Schwangerschaften ist der Bauch eben nicht mehr so schön wie vorher.

Schmuckdesignerin Jette Joop muss nicht lange überlegen, was ihre Problemzonen sind: "Meine Nase. Ich finde meine Nase super – aber nur von vorne. Von der Seite ist sie eigentlich bisschen spitz. Aber über die Jahre habe ich mich mit ihr angefreundet, sie ist halt besonders und nicht gerade klein."

Auch Topmodel Bar Refaeli fühlt sich nicht immer wohl in ihrem Körper. Wenn sie einmal tagelang auf Sport verzichten muss, so glaubt sie, ihr Körper wäre schlaff. Doch sie weiß selbst, dass es eigentlich nur Einbildung ist.

Ob es die Füße, der Bauch, die Arme oder der Po sind – Frauen finden immer mindestens ein Körperteil, das ihnen nicht gefällt. Und bei den meisten sind es eigentlich nur die Gedanken, die ihnen das vorgaukeln.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —