Jana Beller rechnet mit Klum-Agentur ab

Model Jana Beller rechnet mit der Klum-Agentur ab.
Jana Beller spricht erstmals über ihren Rauswurf © dpa, Bodo Marks

Model spricht erstmals über ihren Rauswurf

Nur einen Tag nachdem Günther Klum, der Vater von Heidi, den Rauswurf von Jana Beller verkündete, meldet sich nun die Gewinnerin der sechsten 'Germany's next Topmodel'-Staffel erstmals zu Wort. "Es waren die schlimmsten zwei Monate meines Lebens", zitiert die 'Bild'-Zeitung die 20-Jährige.

- Anzeige -

Die Vorwürfe, dass Janas Freund Dimitri an ihrem unzuverlässigen und unprofessionellen Verhalten schuld sei und die Klum-Agentur 'ONEeins' ihr angeblich nach nur 55 Tagen Zusammenarbeit fristlos gekündigt haben soll, weist die Russin zurück. "Fakt ist: Ich habe bereits am 19. Juli meinen Vertrag mit 'ONEeins‘ über meinen Anwalt gekündigt.“ Auch Janas neue Modelagentur 'Louisa' bestätigt ihre Aussage: "Jana Beller hat durch ihren Anwalt David Gappa beim One-Management die einseitige Kündigung eingereicht. Jana wird nun von uns repräsentiert", versichert Agenturchefin Louisa von Minckwitz 'stern.de'.

Heidis Vater Günther ist der Chef von 'ONEeins'.
Günther Klum soll Jana Beller gekündigt haben. © dpa, Jörg Carstensen

„Ich bin von Herrn Klum sehr enttäuscht. Ich wurde zum Sündenbock für die Fehler gemacht, die Herr Klum und seine Agentur gemacht haben", so das Model weiter. Angeblich wollte die Agentur Jana Termine aufdrücken, die nicht zu ihrem Typ passten, daher habe sie die Termine abgesagt. Nach außen hin sollten die Unstimmigkeiten natürlich vertuscht werden :"Die meinten: 'Wir sagen einfach, du hast einen Bänderriss!‘“

Über die Zusammenarbeit mit Günther Klum ist Jana maßlos enttäuscht. Sie hofft jetzt mithilfe ihrer neuen Agentur eine zweite Chance zu bekommen und international durchstarten zu können.

(Bildquelle: dpa)

— ANZEIGE —