Jan Ullrich: Die positiven Folgen seiner Alkoholfahrt

Jan Ullrich: Die positiven Folgen seiner Alkoholfahrt
Für die Beteiligten von Jan Ullrichs Autonfall hatte der Crash im Nachhinein sogar etwas Gutes © ddp images

Ausgerechnet durch Jan Ullrichs Alkoholfahrt, bei der er im vergangenen Jahr einen heftigen Autounfall baute, hat sich eine besondere Job-Gelegenheit aufgetan. Denn wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hütet seit dem Crash ausgerechnet die Mutter des Unfall-Opfers regelmäßig die Kinder des Ex-Sportlers.

- Anzeige -

Mutter des Opfers hütet Kinder

So lernte Ullrich kurz nach dem schicksalhaften Tag die Frau kennen, als er sich bei ihrem Sohn entschuldigt habe. Die beiden haben sich umgehend gut verstanden und weil sie auch als Tagesmutter arbeitet, sind Ullrichs jüngste Kinder Benno (4) und Toni (2) nun oft bei ihr untergebracht.


Dass es zu dieser Lösung kam, lag laut Ullrich an einer herzlichen Geste der Frau, deren Sohn er gefährdet hat: "Und dann hat mir die Mutter einen total lieben Brief geschrieben, dass das ja mal passieren kann, aber nicht noch mal passieren darf. Und jetzt haben wir ein super freundschaftliches Verhältnis."


Im Mai vergangenen Jahres war Ullrich verantwortlich für einen Unfall in der Schweiz, bei dem neben seinem Wagen noch zwei weitere Fahrzeuge verwickelt waren. Wie später bekannt wurde, hatte er sein Auto unter Alkoholeinfluss gelenkt.

— ANZEIGE —