Jan Josef Liefers kam bei seinen Schwiegereltern nicht gut an

Jan Josef Liefers: Schwiegereltern waren anfangs skeptisch
Jan Josef Liefers musste seine Schwiegereltern erst überzeugen © dpa, Andreas Gebert

Schauspieler Jan Josef Liefers gibt zu: "Ich war sozusagen Second-Hand"

Das erste Treffen mit den Schwiegereltern ist immer eine ganz besondere Hürde. Das war auch bei Jan Josef Liefers so – vor allem, da er anfangs gar nicht so gut bei den Eltern seiner Liebsten ankam. Das verriet er jetzt am Rande der Filmpremiere seines neuen Streifens 'Da muss man durch‘, in dem es vor allem darum geht, wie man die Gunst der Schwiegereltern für sich gewinnt.

- Anzeige -

Jan Josef Liefers ist seit elf Jahren glücklich mit seiner Frau Anna Loos verheiratet. An das erste Zusammentreffen mit seinen Schwiegereltern denkt der 50-Jährige aber eher mit gemischten Gefühlen zurück: "Die waren ein bisschen skeptisch, weil ich ja auch ein Stück Leben hinter mir hatte. Hatte schon zwei Kinder und zwei Trennungen. Ich war sozusagen Second-Hand und da machen sich Eltern dann ein bisschen Sorgen“, erzählt der Schauspieler im RTL-Interview.

Die Aufregung war schließlich aber umsonst, denn am Ende waren sie doch schnell vom neuen Schwiegersohn überzeugt. Sonst würde es wohl auch mit Ehefrau Anna nicht so super laufen. Gibt es da eigentlich ein Geheimrezept? "Wenn ich eins hätte, würde ich es für viele Millionen verkaufen!“

Filmpartner Wotan Wilke Möhring wäre sicher dankbar dafür. Denn der Schauspieler trennte sich im vergangenen Februar von seiner Freundin Anna Theis, mit der er drei gemeinsame Kinder hat. An eine neue Liebe denkt der 47-Jährige momentan aber nicht: "Ich bin emotional total mit den Kindern beschäftigt und deswegen würde das momentan schwierig werden. Aber in der Liebe ist alles möglich.“ Und da Herr Möhring beim weiblichen Geschlecht bekanntlich bestens ankommt, wird es ganz bald bestimmt wieder 'Peng‘ machen.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —